Trilaterales Arbeitsgespräch Oldenburg/Xi’an/Groningen

Das trilaterale Abkommen zwischen den Städten Groningen, Oldenburg und der chinesischen Millionen-Metropole Xi’an gewinnt auch auf Arbeitsebene an Fahrt: Vom 14. bis 16. November 2012 nutzten eine Vertreterin und ein Vertreter der Stadtverwaltung Xi’an ihren Rahmenbesuch in der holländischen Partnerstadt Groningen zugleich für eine Arbeitsreise nach Oldenburg. Yuhui Huang, stellvertretende Direktorin für Internationale Beziehungen, und ihr wissenschaftlicher Mitarbeiter Hanyun Dai, trafen am Mittwochnachmittag zusammen mit Groningens Direktor für Internationale Beziehungen John Ebbink, bei Oberbürgermeister Schwandner ein.

Kern des mehrtägigen Aufenthaltes sind fachliche Sonderungsgespräche beim Oldenburger Energie-Cluster OLEC sowie mit Vertretern der Carl von Ossietzky Universität und Jade-Hochschule.