Zahl der Einwohner steigt auf über 168.000

Immer mehr Menschen zieht es nach Oldenburg: Die Einwohnerzahl ist im Oktober 2017 auf 168.078 gestiegen. Datenbasis ist die statistische Einwohnerdatei der Stadt. In der Summe der An-, Um- und Abmeldungen im letzten Jahr kommt ein Bevölkerungszuwachs von 1.500 Neubürgerinnen und Neubürgern in Oldenburg zustande.

Oberbürgermeister Jürgen Krogmann freut sich über die positive Entwicklung: „Oldenburg ist weiter eine sehr attraktive Stadt zum Leben und Arbeiten. Wichtig ist aber, dass wir im Wohnungsbau sowie beim Ausbau von Kitas und Schulen mit der Entwicklung Schritt halten. Dafür unternehmen wir große finanzielle Anstrengungen.“

170.000-Einwohner-Marke rückt näher
Auf Grundlage der aktuellen Entwicklung dürfte Oldenburg in den kommenden Jahren weiter wachsen. Die 170.000-Einwohner-Marke könnte nach derzeitigen Prognosen in der ersten Jahreshälfte 2019 erreicht werden.