Kolumne vom 29. Dezember 2006

Liebe Oldenburgerinnen, liebe Oldenburger,

die Stadt Oldenburg und ihre Bürgerinnen und Bürger blicken auf ein ereignisreiches Jahr zurück, welches für Sie alle persönlich hoffentlich in guter Erinnerung bleiben wird.

Die letzten Monate brachten mit der Kommunal- und Oberbürgermeisterwahl weitreichende Veränderungen mit sich und stellten mich als neu gewählten Oberbürgermeister zugleich vor große Herausforderungen. So standen die für die Stadtentwicklung nachhaltig wirkenden Entscheidungen über die Schlosshöfe und damit auch über die Ansiedlung von Ikea unter hohem Zeitdruck und verlangten von allen Beteiligten viel Engagement, Einsatzbereitschaft und die Fähigkeit zu einer demokratischen Konfliktlösung.

Ich habe mir die Entscheidung vor dem Hintergrund der von mir getroffenen Wahlaussagen nicht leicht gemacht. Aber ich bin der festen Überzeugung, dass die nach harten Verhandlungen mit ECE in einem breiten Konsens getroffene Entscheidung zur Ansiedlung der Schlosshöfe unter Berücksichtigung aller Aspekte die richtige für eine gute und nachhaltige Entwicklung unserer schönen Stadt ist.

Über das Ergebnis der Verhandlungen und die dann vorliegenden Zeichnungen und Modelle der Schlosshöfe möchte ich gerne in Bürgerforen mit Ihnen diskutieren. Die Bürgerforen werden voraussichtlich Anfang Februar stattfinden und ich würde mich freuen, Sie dort begrüßen zu können.

Bei dem Einstieg in meine Arbeit erfuhr ich von allen Seiten aufrichtige, kompetente und überzeugende Unterstützung. Dafür bedanke ich mich ebenso herzlich wie für meine freundliche Aufnahme in der Stadt Oldenburg.

Die konstruktiven und offenen Gespräche der vergangenen Wochen bestärken mich zudem in meinem erklärten Ziel, die Entwicklung der Stadt mit deutlich mehr Bürgernähe und Transparenz zu gestalten. Auf den dazugehörigen Gedankenaustausch mit Ihnen freue ich mich.

Ich wünsche Ihnen allen ein glückliches, friedvolles und erfolgreiches neues Jahr!

Ihr Gerd Schwandner
Oberbürgermeister