Langjährige Vorsitzende und Gründungsvorsitzende der Jüdischen Gemeinde verstorben

Die Stadt Oldenburg ist tief betroffen über den Tod der Gründungsvorsitzenden und langjährigen Vorsitzenden der Jüdischen Gemeinde zu Oldenburg, Sara-Ruth Schumann. Schumann war am Sonntag, 26. Oktober 2014, im Alter von 76 Jahren verstorben.

Oberbürgermeister Schwandner zum Tode Schumanns, die auch langjährige Kulturamtsleiterin der Stadt war: „Ohne ihre menschliche Größe, ihre Versöhnlichkeit und ihr klares Verständnis und offenes Wirken wäre Oldenburg eine weniger vielfältige Stadt. Sara-Ruth Schumann hat Oldenburg über Grenzen hinaus einen guten Klang verliehen: durch ihr Wirken im Landesverband der Jüdischen Gemeinden Niedersachsens, als Mitglied im Direktorium des Zentralrats der Juden in Deutschland, durch ihr gesellschaftliches Engagement und nicht zuletzt durch ihre unnachgiebige Leidenschaft für alle Sparten des kulturellen Lebens in Oldenburg. Die Stadt hat einen großen Menschen verloren.“