Sachbearbeiter/in Ausländerbüro

Die Universitätsstadt Oldenburg, Zentrum im Nordwesten mit etwa 170.000 Einwohnerinnen und Einwohnern, im Bürger- und Ordnungsamt

eine Sachbearbeiterin/einen Sachbearbeiter (w/m/d) für den Fachdienst Ausländerbüro.

Die Stelle auf einen Blick

Amt: Bürger- und Ordnungsamt
Fachdienst: Ausländerbüro
Besoldungsgruppe/Entgeltgruppe: A 8 NBesO/EG 9a TVöD
Wochenarbeitszeit: Vollzeit, wobei die Stelle grundsätzlich teilzeitgeeignet ist
Termin der Einstellung: nächstmöglicher Zeitpunkt
Beschäftigungsdauer/befristet bis: unbefristet
Ende der Bewerbungsfrist: 10. September 2019

Das Aufgabengebiet:

  • Bearbeitung und Entscheidung von Anträgen auf Erteilung und Verlängerung von (befristeten) Aufenthaltserlaubnissen und (unbefristeten) Niederlassungserlaubnissen
  • Ausstellung und Verlängerung von Ausweis- und Passersatzpapieren (Reiseausweise für Ausländer und Staatenlose)
  • Bearbeitung und Entscheidung von Visaanträgen
  • Bearbeitung und Entscheidung bezüglich der Teilnahme an Integrationskursen, der Erlaubnis/des Umfanges der Ausübung einer Erwerbstätigkeit, von Anträgen auf Erteilung, Änderung und Aufhebung von Auflagen zum Aufenthaltstitel oder zur Duldung
  • rechtliche Kundenberatung in allgemeinen Ausländerangelegenheiten sowie
  • Bearbeitung sonstiger allgemeiner Ausländerangelegenheiten, unter anderem die aufenthaltsrechtliche Kontrolle und Überwachung sowie die Bearbeitung von OWiG-Verfahren einschließlich der Beantragung von Erzwingungshaft

Ihr Profil

Formale Voraussetzungen

  • Befähigung für die Laufbahngruppe 1/zweites Einstiegsamt der Fachrichtung allgemeine Dienste,
  • Abschluss als Verwaltungsfachangestellte/Verwaltungsfachangestellter oder
  • Abschluss als Verwaltungswirtin/ Verwaltungswirt (Angestelltenprüfung I im öffentlichen Dienst)

Fachliche Voraussetzungen

  • Sicherheit in der Rechtsanwendung
  • gute EDV-Kenntnisse gängiger Anwendungsprogramme

Wir suchen eine Mitarbeiterin/einen Mitarbeiter, die/der team-, konflikt- und kritikfähig ist und die Aufgaben auch bei hoher Arbeitsauslastung zielorientiert und angemessen durchführt. Darüber hinaus erwarten wir Kommunikationsfähigkeit, Kundenorientierung, Initiative und Selbständigkeit sowie interkulturelle Kompetenz.

Unser Angebot

Wir bieten

  • eine verantwortungsvolle, interessante und vielseitige Tätigkeit in einem innovativen Umfeld
  • eine unbefristete Vollzeitstelle
  • eine Besoldung nach Besoldungsgruppe A 8 NBesO oder eine tarifliche Vergütung nach Entgeltgruppe 9a TVöD
  • vielfältige Möglichkeiten der Fort- und Weiterbildung

Die Stadt Oldenburg freut sich auf Menschen, die ihr Leben verantwortungsbewusst und aktiv gestalten - im Beruf und zuhause. Daher bieten wir flexible Arbeitszeiten und attraktive Angebote im Rahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung. Darüber hinaus fördern wir die Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Privatleben.

Hier » erfahren Sie mehr über die Stadt Oldenburg (Oldb) als Arbeitgeber.

Diversität verstehen wir als Bereicherung und haben uns mit der Unterzeichnung der Charta der Vielfalt ausdrücklich dazu bekannt. Wir leben eine offene und tolerante Unternehmenskultur, in der alle Beschäftigten die gleiche Wertschätzung und Förderung erfahren und wünschen uns Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die dazu beitragen.

Haben Sie Fragen?

Auskünfte zum Aufgabenbereich erteilt Ihnen gern Willi Rüscher, Bereichsleiter Allgemeine Ausländerangelegenheiten, Telefon 0441 235-3379.

Fragen zum Bewerbungsverfahren beantwortet Heike Reinders, Fachdienst Personal und Organisation, Telefon 0441 235-2780.

Informationen zum Datenschutz für Bewerberinnen und Bewerber finden Sie hier ».

Ihre aussagekräftige Bewerbung senden Sie bitte bis zum 10. September 2019 schriftlich an die

Stadt Oldenburg (Oldb)
Der Oberbürgermeister
Fachdienst Personal und Organisation
26105 Oldenburg

oder per E-Mail an

bewerbung(at)stadt-oldenburg.de.