Sozialpädagogin/Sozialpädagoge für die Gesundheitsförderung und Prävention

Die Universitätsstadt Oldenburg, Zentrum im Nordwesten mit etwa 170.000 Einwohnerinnen und Einwohnern, sucht im Gesundheitsamt

eine Sozialpädagogin/einen Sozialpädagogen (w/m/d)

für die Gesundheitsförderung und Prävention.

Die Stelle auf einen Blick:

Amt: Gesundheitsamt
Fachdienst: Amtsärztlicher Dienst
Funktion: Sozialpädagogin/Sozialpädagoge
Besoldungsgruppe/Entgeltgruppe: S 11 b TVöD
Wochenarbeitszeit: Teilzeit mit 19,5 Wochenstunden
Termin der Einstellung: nächstmöglicher Zeitpunkt
Beschäftiguengsdauer: unbefristet
Ende der Bewerbungsfrist: 31. August 2019

Aufgabengebiet

1. AIDS-/HIV-Beratung:

  • Aufklärung über Infektionsrisiken und Schutzmöglichkeiten
  • Erkrankungszeichen und Krankheitsverläufe bei HIV und anderen sexuell übertragbaren Erkrankungen
  • Krisenintervention bei positivem HIV-Testergebnis
  • Netzwerkarbeit

2. Gesundheitsförderung und Prävention:

  • Initiierung und Koordination von Präventionsangeboten
  • Bedarfsermittlung für Präventionsarbeit in der Gemeinwesenarbeit, in Kindergärten, Schulen, etc.
  • Koordination in lokalen Arbeitskreisen
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Durchführung von Fortbildungsveranstaltungen

Ihr Profil

Formale Voraussetzungen

abgeschlossenes Studium (Bachelor oder Diplom) der Sozialen Arbeit oder vergleichbar

Fachliche Voraussetzungen

Kommunikationsfähigkeit, Kundenorientierung, Kreativität

Unser Angebot

  • eine verantwortungsvolle, interessante und vielseitige Tätigkeit in einem innovativen Umfeld
  • eine unbefristete Teilzeitstelle mit 19,5 Wochenstunden
  • eine tarifliche Vergütung nach Entgeltgruppe  S 11 b TVöD
  • vielfältige Möglichkeiten der Fort- und Weiterbildung

Die Stadt Oldenburg freut sich auf Menschen, die ihr Leben verantwortungsbewusst und aktiv gestalten - im Beruf und zuhause. Daher bieten wir flexible Arbeitszeiten und attraktive Angebote im Rahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung. Darüber hinaus fördern wir die Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Privatleben.

Hier » erfahren Sie mehr über die Stadt Oldenburg (Oldb) als Arbeitgeber.

Diversität verstehen wir als Bereicherung und haben uns mit der Unterzeichnung der Charta der Vielfalt ausdrücklich dazu bekannt. Wir leben eine offene und tolerante Unternehmenskultur, in der alle Beschäftigten die gleiche Wertschätzung und Förderung erfahren und wünschen uns Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die dazu beitragen.

Haben Sie Fragen?

Auskünfte zum Aufgabenbereich erteilt Ihnen gern Dr. Stefanie Domb, Leiterin des Fachdienstes Amtsärztlicher Dienst, Telefon 0441 235-8670.

Fragen zum Bewerbungsverfahren beantwortet Antje Janßen, Fachdienst Personal und Organisation, Telefon 0441 235-3082.

Informationen zum Datenschutz für Bewerberinnen und Bewerber finden Sie hier ».

Ihre aussagekräftige Bewerbung senden Sie bitte bis zum 31. August 2019 schriftlich an die

Stadt Oldenburg (Oldb)
Der Oberbürgermeister
Fachdienst Personal und Organisation
26105 Oldenburg

oder per E-Mail an

bewerbung(at)stadt-oldenburg.de.