Fahrlehrerin/Fahrlehrer (w/m/d) in der Feuerwehr

Die Universitätsstadt Oldenburg, Zentrum im Nordwesten mit mehr als 170.000 Einwohnerinnen und Einwohnern, sucht für die Berufsfeuerwehr zum nächstmöglichen Termin

eine Fahrlehrerin/einen Fahrlehrer (w/m/d).

Die Stelle auf einen Blick:

Amt: Feuerwehr
Fachdienst: Einsatz und Personal
Funktion: Fahrlehrerin/Fahrlehrer (w/m/d)
Entgeltgruppe: EG 9a TVöD
Wochenarbeitszeit: Vollzeit (39 Stunden), wobei die Stelle grundsätzlich teilzeitgeeignet ist
Termin der Einstellung: zum nächstmöglichen Zeitpunkt
Beschäftigungsdauer: unbefristet
Ende der Bewerbungsfrist: 8. Mai 2021

Ihre Aufgaben:

  • Fahrschulausbildung für die Fahrschulklassen C und CE
  • Durchführung von Einweisungsfahrten auf Sonderfahrzeuge und Neufahrzeuge für Fahrerlaubnisinhaberinnen/-inhaber
  • Durchführung von Fahrsicherheitstrainings
  • Durchführung von Schulungen für die Fortbildungsmodule gemäß § 4 BKrFQG
  • Durchführung von Aus- und Fortbildungen für das Führen von Flurförderfahrzeugen und das Bedienen von Kranen

Ihr Profil

Formale Voraussetzungen

  • erfolgreich abgeschlossene Aus-/Weiterbildung zur Fahrlehrerin/zum Fahrlehrer für die Fahrerlaubnisklassen C/CE
  • Qualifikation als Ausbilderin/Ausbilder für Fortbildungsmodule gemäß § 4 BKrFQG

Fachliche Kompetenzen

Wünschenswert sind die Qualifikationen als Ausbilderin/Ausbilder für Flurförderfahrzeugfahrerinnen/Flurförderfahrzeugfahrer gemäß DGUV Grundsatz 308-001 sowie für Krane gemäß DGUV Grundsatz 309-003.

Persönliche Kompetenzen

Die Fahrausbildung von ehrenamtlichen Kräften der Freiwilligen Feuerwehr erfordert die Bereitschaft, auch außerhalb der üblichen Arbeitszeiten an Wochenenden und in den Abendstunden Dienst zu leisten.

Wir erwarten engagierte Bewerberinnen und Bewerber mit einer hohen Belastbarkeit, ausgeprägtem Verantwortungsbewusstsein sowie pädagogischem Geschick, um den unterschiedlichen Zielgruppen in der Fahrausbildung gerecht zu werden.

Die Bereitschaft, den Änderungen und Entwicklungen in der Fahrausbildung zu folgen und deren Umsetzung vor Ort mitzugestalten, wird vorausgesetzt.

Unser Angebot

  • eine unbefristete Vollzeitstelle (39 Stunden wöchentlich), die grundsätzlich teilzeitgeeignet ist
  • eine Vergütung nach Entgeltgruppe 9a TVöD
  • ein interessantes und abwechslungsreiches Aufgabengebiet mit moderner Ausstattung für die Ausbildung
  • regelmäßige Fortbildung im Aufgabengebiet

Unser Ziel ist es, das jeweils in einem Aufgabenbereich unterrepräsentierte Geschlecht zu fördern. Wir freuen uns deshalb im Rahmen dieser Ausschreibung besonders über Bewerbungen von Frauen.

Die Stadt Oldenburg freut sich auf Menschen, die ihr Leben verantwortungsbewusst und aktiv gestalten - im Beruf und zuhause. Daher bieten wir flexible Arbeitszeiten und attraktive Angebote im Rahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung. Darüber hinaus fördern wir die Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Privatleben.

Hier erfahren Sie mehr über die Stadt Oldenburg (Oldb) als Arbeitgeberin ».

Diversität verstehen wir als Bereicherung und haben uns mit der Unterzeichnung der Charta der Vielfalt ausdrücklich dazu bekannt. Wir leben eine offene und tolerante Unternehmenskultur, in der alle Beschäftigten die gleiche Wertschätzung und Förderung erfahren und wünschen uns Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die dazu beitragen.

Haben Sie Fragen?

Auskünfte zum Aufgabenbereich erteilt Ihnen gern Jens Spekker, Leiter der Abteilung Einsatz und Personal, Telefon 0441 235-4333

Fragen zum Bewerbungsverfahren beantwortet Antje Janßen, Fachdienst Personal und Organisation, Telefon 0441 235-3082.

Informationen zum Datenschutz für Bewerberinnen und Bewerber finden Sie hier » (PDF, 157 KB).

Ihre aussagekräftige Bewerbung senden Sie bitte bis zum 8. Mai 2021 schriftlich an die

Stadt Oldenburg (Oldb)
Der Oberbürgermeister
Fachdienst Personal und Organisation
26105 Oldenburg

oder per E-Mail an

bewerbung(at)stadt-oldenburg.de.