Bereichsleitung (w/m/d)

Die Universitätsstadt Oldenburg, Zentrum im Nordwesten mit mehr als 170.000 Einwohnerinnen und Einwohnern, sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Bereich Übergangsmanagement Schule-Beruf (Team Wendehafen) mit den Aufgabenschwerpunkten der Jugendberufshilfe und des Schulabsentismus im Fachdienst Jugend und Gemeinwesenarbeit des Amtes für Jugend und Familie eine

Bereichsleitung (w/m/d).

Die Stelle auf einen Blick:

Amt: Amt für Jugend und Familie
Fachdienst: Jugend und Gemeinwesenarbeit
Bereich: Psychologische Beratungsstelle
Funktion: Bereichsleitung (w/m/d) für das Team Wendehafen - Übergangsmanagement Schule-Beruf (Jugendberufshilfe und Schulabsentismus)
Entgeltgruppe: EG S 17 TVöD
Wochenarbeitszeit: Vollzeit (39 Stunden), wobei die Stelle grundsätzlich teilzeitgeeignet ist
Termin der Einstellung: zum nächstmöglichen Zeitpunkt
Beschäftigungsdauer: unbefristet
Ende der Bewerbungsfrist: 3. April 2020

Das Aufgabengebiet

Das Team Wendehafen umfasst als kommunales Übergangsmanagement Schule-Beruf die beiden Aufgabenbereiche „Jugendberufshilfe“ und „Schulabsentismus“.

Zur Gestaltung und Begleitung des Übergangs Schule-Beruf für junge Menschen sowie zur Verringerung von Schulabsentismus werden im Team Wendehafen die Projekte “Jugend stärken im Quartier“, Pro Aktiv Center (PACE), NetwIn 3.0 und das JOBSTARTER Plus Projekt „Mein Azubi Oldenburg“ umgesetzt. Das Aufgabengebiet des derzeit aus 20 Mitarbeitenden bestehenden Teams umfasst zudem die Bußgeldstelle für Schulpflichterfüllung, die Bildungsberatungsstelle „gewusst wo – gewusst wie“ der Volkshochschule Oldenburg sowie die Verwaltung und das Kompetenzmanagement des Europäischen Sozialfonds (ESF).

Die strategische und rechtskreisübergreifende Abstimmung von Maßnahmen und Angeboten findet im Arbeitsbündnis Jugend und Beruf mit dem Jobcenter Oldenburg und der Agentur für Arbeit Oldenburg–Wilhelmshaven statt.

Die Steuerung und Vernetzung aller beteiligten Akteure im Übergang Schule-Beruf findet im Oldenburger Netzwerk „Übergang Schule-Beruf“ statt.

Ihre Aufgaben

  • Leitung und Führung des Team Wendehafens
  • Koordinierung und Weiterentwicklung der Projekte und Maßnahmen
  • Drittmittelakquise über ESF-, Bundes- und Landesprogramme
  • Weiterentwicklung des Arbeitsbündnisses Jugend und Beruf zu einer Jugendberufsagentur
  • Geschäftsführung des Netzwerks Übergang Schule-Beruf und strategische Weiterentwicklung von Maßnahmen
  • Umsetzung und Weiterentwicklung des Handlungskonzepts gegen Schulabsentismus
  • Stellvertretende Leitung des Fachdienstes Jugend und Gemeinwesenarbeit
  • Fachberatung zu Lernförderkonzepten

Ihr Profil:

Formale Voraussetzungen

  • Erfolgreich abgeschlossenes Studium der Sozialarbeit/Sozialpädagogik (FH) beziehungsweise Bachelor of Arts (FH/Uni) mit dem Schwerpunkt Soziale Arbeit oder einen vergleichbaren Abschluss

Fachliche Kompetenzen

  • Erfahrungen in der Beantragung von ESF- Bundes- und Landesmitteln
  • Fundierte Rechtskenntnisse (SGB VIII, SGB III und SGB II sowie Nds. Schulgesetz)
  • Analyse und Problemlösungsfähigkeit
  • Verantwortungsbereitschaft, Organisations- und Teamfähigkeit

Erfahrungen oder eine Zusatzqualifikation im Bereich des Projekt- und Qualitätsmanagements, langjährige Berufserfahrung in der Jugendhilfe/Jugendberufshilfe sowie mehrjährige Leitungserfahrung in der sozialen Arbeit sind wünschenswert.

Unser Ziel ist es, das jeweils in einem Aufgabenbereich unterrepräsentierte Geschlecht zu fördern. Wir freuen uns deshalb besonders über Bewerbungen von Frauen auf Führungspositionen.

Unser Angebot:

Wir bieten

  • eine unbefristete Vollzeitstelle
  • eine Eingruppierung nach Entgeltgruppe S 17 TVöD
  • einen breiten Entscheidungsspielraum
  • ein hohes Maß an kreativen Gestaltungsmöglichkeiten
  • ein gutes Arbeitsklima

Die Stadt Oldenburg freut sich auf Menschen, die ihr Leben verantwortungsbewusst und aktiv gestalten - im Beruf und zuhause. Daher bieten wir flexible Arbeitszeiten und attraktive Angebote im Rahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung. Darüber hinaus fördern wir die Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Privatleben.

Hier erfahren Sie mehr über die Stadt Oldenburg (Oldb) als Arbeitgeber ».

Diversität verstehen wir als Bereicherung und haben uns mit der Unterzeichnung der Charta der Vielfalt ausdrücklich dazu bekannt. Wir leben eine offene und tolerante Unternehmenskultur, in der alle Beschäftigten die gleiche Wertschätzung und Förderung erfahren und wünschen uns Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die dazu beitragen.

Haben Sie Fragen?

Auskünfte zum Aufgabenbereich erteilt Ihnen gern Christian Fritsch, Leiter des Fachdienstes Jugend und Gemeinwesenarbeit, Telefon: 0441 235-3171.

Fragen zum Bewerbungsverfahren beantwortet Simon Ferdinand, Fachdienst Personal und Organisation, Telefon 0441 235-2789.

Informationen zum Datenschutz für Bewerberinnen und Bewerber finden Sie hier ».

Ihre aussagekräftige Bewerbung senden Sie bitte bis zum 3. April 2020 schriftlich an die

Stadt Oldenburg (Oldb)
Der Oberbürgermeister
Fachdienst Personal und Organisation
26105 Oldenburg

oder per E-Mail an bewerbung(at)stadt-oldenburg.de