Sachbearbeiter/in (w/m/d) für die Untere Abfallbehörde

Die Universitätsstadt Oldenburg, Zentrum im Nordwesten mit mehr als 170.000 Einwohnerinnen und Einwohnern, sucht

eine Sachbearbeiterin/einen Sachbearbeiter (w/m/d) für die Untere Abfallbehörde.

Die Stelle auf einen Blick:

Amt: Amt für Umweltschutz und Bauordnung
Fachdienst: Naturschutz und technischer Umweltschutz
Funktion: Sachbearbeitung für die Untere Abfallbehörde
Besoldungsgruppe/Entgeltgruppe: A 8 NBesO/EG 8 TVöD
Wochenarbeitszeit: 19,5 Stunden
Termin der Einstellung: nächstmöglicher Zeitpunkt
Beschäftigungsdauer: unbefristet
Ende der Bewerbungsfrist: 24. Januar 2020

Aufgabengebiet

  • Kontrolle der Beseitigung/Verwertung von Abfällen in privaten Haushalten und insbe-sondere beim Umgang mit gefährlichen Abfällen und Gefahrstoffen die Anordnung und Durchsetzung von Sofortmaßnahmen zur Gefahrenabwehr einschließlich erfor-derlicher abfallrechtlicher Verfügungen
  • Aufbau, Fortschreibung und Umsetzung eines Konzeptes zur Umsetzung der abfallrechtlichen Überwachung nach § 47 KrWG
  • abfallrechtliche Überwachung von Erzeugern gefährlicher Abfälle, von Anlagen und Unternehmen, die Abfälle entsorgen, sowie von Sammlern, Beförderern, Händlern und Maklern von Abfällen
  • eingehende Beratung der Gewerbebetriebe
  • Organisation der Entsorgung illegaler Abfallablagerungen mit Abschätzung des Gefahrenpotenzials auf privaten und öffentlichen Flächen einschließlich Täterermittlung (Verhaltens-/Zustandsstörer)

Ihr Profil

Formale Voraussetzungen (Vor- und Ausbildung)

  • Befähigung für die Laufbahngruppe 1/zweites Einstiegsamt der Fachrichtung Allgemeine Dienste
  • Abschluss als Verwaltungsfachangestellte/r
  • Abschluss als Verwaltungswirt/in (Verwaltungsprüfung I)

Fachliche Kompetenzen

  • Erfahrungen in der Rechtsanwendung
  • EDV-Kenntnisse

Gesucht wird eine Mitarbeiterin/ein Mitarbeiter, die/der eigenverantwortlich arbeitet und teamfähig ist.

Unser Angebot:

  • eine eigenverantwortliche und vielseitige Tätigkeit
  • eine unbefristete Vollzeitstelle
  • eine Besoldung nach Besoldungsgruppe A 8 NBesO oder eine tarifliche Vergütung nach Entgeltgruppe 8 TVöD
  • vielfältige Möglichkeiten der Fort- und Weiterbildung
  • attraktive Angebote im Rahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung

Die Stadt Oldenburg freut sich auf Menschen, die ihr Leben verantwortungsbewusst und aktiv gestalten – im Beruf und zuhause. Daher bieten wir flexible Arbeitszeiten und attraktive Angebote im Rahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung. Darüber hinaus fördern wir die Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Privatleben.

Hier erfahren Sie mehr über die Stadt Oldenburg (Oldb) als Arbeitgeber »

Diversität verstehen wir als Bereicherung und haben uns mit der Unterzeichnung der Charta der Vielfalt ausdrücklich dazu bekannt. Wir leben eine offene und tolerante Unternehmenskultur, in der alle Beschäftigten die gleiche Wertschätzung und Förderung erfahren und wünschen uns Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die dazu beitragen.

Haben Sie Fragen?

Auskünfte zum Aufgabenbereich erteilt Ihnen gern Robert Sprenger, Leiter des Fachdienstes Naturschutz und technischer Umweltschutz, Telefon 0441 235-3109.

Fragen zum Bewerbungsverfahren beantwortet Isabell Vinke, Fachdienst Personal und Organisation, Telefon 0441 235-3890.

Informationen zum Datenschutz für Bewerberinnen und Bewerber finden Sie hier ».

Ihre aussagekräftige Bewerbung senden Sie bitte bis zum 24. Januar 2020 schriftlich an die

Stadt Oldenburg (Oldb)
Der Oberbürgermeister
Fachdienst Personal und Organisation
26105 Oldenburg

oder per E-Mail an

bewerbung(at)stadt-oldenburg.de.