wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (w/m/d) für das Stadtmuseum

Die Universitätsstadt Oldenburg, Zentrum im Nordwesten mit mehr als 170.000 Einwohnerinnen und Einwohnern, sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt

eine wissenschaftliche Mitarbeiterin/einen wissenschaftlichen Mitarbeiter (w/m/d) für das Stadtmuseum.

Die Stelle auf einen Blick:

Amt: Amt für Kultur, Museen und Sport
Fachdienst: Stadtmuseum
Funktion: wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (w/m/d) für die Realisierung einer neuen Dauerausstellung zur Stadtgeschichte
Entgeltgruppe: EG 13 TVöD
Wochenarbeitszeit: Vollzeit (39 Stunden), wobei die Stelle grundsätzlich teilzeitgeeignet ist
Termin der Einstellung: ab sofort
Beschäftigungsdauer/befristet bis: zunächst befristet bis 31. Dezember 2023
Ende der Bewerbungsfrist: 27. März 2020

Das Aufgabengebiet

Das Projekt „Neues Stadtmuseum“ umfasst neben dem Neubau des Museumskörpers auch die Planung und Realisierung einer neuen Dauerausstellung zur Oldenburger Stadtgeschichte. Weitere Informationen zum Profil des Museums und dem Stand des Projektes entnehmen Sie bitte der Homepage des Stadtmuseums: www.stadtmuseum-oldenburg.de

Ihre Aufgaben:

  • wissenschaftliche und kuratorische Arbeit an der Konzeption und Realisierung der neuen Dauerausstellung zur Stadtgeschichte sowie der ersten Sonderausstellung im neuen Stadtmuseum Oldenburg, unter wissenschaftlicher Recherche zu den kulturhistorischen Themen der Dauerausstellung in Museen, Bibliotheken, Archiven und Privatsammlungen
  • Konzeption und Realisierung von Ausstellungsprojekten und Veranstaltungen (Outreach) in der Bauphase des neuen Museums
  • Bearbeitung von den im Zusammenhang mit dem Projekt stehenden (Dauer-)Leihanfragen bzw. Neuerwerbungen, inklusive der damit verbunden organisatorischen Fragen (Transport, Zwischenlagerung, Inventarisierung)

Ihr Profil

Formale Voraussetzung

  • ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master oder Universitäts-Diplom) der Geschichte oder einer vergleichbaren Fachrichtung

Fachliche Kompetenz

  • möglichst ein abgeschlossenes Volontariat an einem Museum oder eine vergleichbare, einschlägige Berufserfahrung
  • Kenntnisse der Stadt- und Regionalgeschichte
  • kommunikative und soziale Kompetenz, Teamfähigkeit und Belastbarkeit
  • sicherer Umgang mit dem Office-Paket sowie möglichst Erfahrungen mit der Datenbank Museum Plus
  • Fremdsprachenkenntnisse

Unser Angebot

  • die Möglichkeit, gestalterisch am Projekt „Neues Stadtmuseum“ mitzuwirken
  • ein kollegiales Umfeld und enge Vernetzung mit den anderen städtischen Häusern
  • eine Vergütung nach Entgeltgruppe 13 TVöD

Die Stadt Oldenburg freut sich auf Menschen, die ihr Leben verantwortungsbewusst und aktiv gestalten - im Beruf und zuhause. Daher bieten wir flexible Arbeitszeiten und attraktive Angebote im Rahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung. Darüber hinaus fördern wir die Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Privatleben.

Hier erfahren Sie mehr über die Stadt Oldenburg (Oldb) als Arbeitgeber ».

Diversität verstehen wir als Bereicherung und haben uns mit der Unterzeichnung der Charta der Vielfalt ausdrücklich dazu bekannt. Wir leben eine offene und tolerante Unternehmenskultur, in der alle Beschäftigten die gleiche Wertschätzung und Förderung erfahren und wünschen uns Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die dazu beitragen.

Haben Sie Fragen?

Auskünfte zum Aufgabenbereich erteilt Ihnen gern Dr. Steffen Wiegmann, Leiter des Stadtmuseums, Telefon 0441 235-2882.

Fragen zum Bewerbungsverfahren beantwortet Timo Forbrig, Fachdienst Personal und Organisation, Telefon 0441 235-2401.

Informationen zum Datenschutz für Bewerberinnen und Bewerber finden Sie hier ».

Ihre aussagekräftige Bewerbung senden Sie bitte bis zum 27. März 2020 schriftlich an die

Stadt Oldenburg (Oldb)
Der Oberbürgermeister
Fachdienst Personal und Organisation
26105 Oldenburg

oder per E-Mail an

bewerbung(at)stadt-oldenburg.de.