Fragen und Antworten

Was passiert vor, während und nach deiner Ausbildung? Auf dieser Seite findest du Antworten auf die häufigsten Fragen rund um deine Bewerbung und die Ausbildung bei der Stadt Oldenburg.

Die Antwort, die du suchst, ist nicht dabei? Dann kontaktiere uns gerne »
Alle Fragen beantwortet? Dann bewirb dich jetzt oder informiere dich über unser Ausbildungs- und Studienangebot »

Wann kann ich mich bewerben?

Wir informieren dich rechtzeitig auf unserer Homepage und in den Tageszeitungen über freie Ausbildungsstellen. Meistens kannst du dich kurz nach den Sommerferien auf die Stellen bewerben. Sobald die Bewerbungsfrist startet, kannst du dich hier online bewerben »

Wie soll ich mich bewerben?

Bitte bewirb dich ausschließlich online über unser Bewerbungsportal » Sobald die Bewerbungsfrist für einen Studiengang/Ausbildungsberuf startet, ist das Bewerberportal mit einem Link hinterlegt. Der Link ist nur für die Zeit der Bewerbungsfrist gültig.

Welche Unterlagen muss ich bei der Bewerbung einreichen?

Bitte lade folgende Unterlagen im Bewerbungsportal hoch:

  • Anschreiben
  • Lebenslauf
  • Kopie des letzten Abschlusszeugnisses oder das aktuellste Zeugnis
  • gegebenenfalls Praktikumsnachweise

Wir haben für dich einige hilfreiche Tipps für eine erfolgreiche Bewerbung notiert »

Kann ich mich für mehrere Stellen bewerben?

Gerne! Bitte denke daran, für jeden Studiengang/Ausbildungsberuf eine gesonderte Bewerbung zu schicken.

Wie läuft das Auswahlverfahren ab?

Unser Auswahlverfahren nimmt einige Zeit in Anspruch:

  1. Der erste Schritt: Nach Eingang deiner Bewerbung, erhältst du eine Eingangsbestätigung.
  2. Jetzt sind wir an der Reihe: Wir schauen uns deine Bewerbung an (unter anderem: Schulnoten, Arbeits- und Sozialverhalten, Fehltage, Praktika) und entscheiden, ob wir dich zu einem Eignungstest (online oder vor Ort) einladen.
  3. Fast geschafft: Auf Grundlage deines Testergebnisses entscheiden wir, ob wir dich zu einem Vorstellungsgespräch (je nach Beruf auch zu einem Hospitationstag) einladen. Hier möchten wir mehr über dich und deine Vorstellungen von der Ausbildung erfahren. An dem Gespräch nehmen neben der Ausbildungsleitung » in der Regel auch Vertreterinnen und Vertreter des Personalrats, der Jugend- und Auszubildendenvertretung, des Gleichstellungsbüros und/oder der Schwerbehindertenvertretung teil.
  4. Geschafft: Wenn das Gespräch positiv verläuft, bieten wir dir den Studien-/Ausbildungsplatz an.

Das Auswahlverfahren besteht also aus mehreren Schritten. Sobald du in die nächste Runde kommst, melden wir uns bei dir.
Sollten wir uns für eine andere Bewerberin/einen anderen Bewerber entschieden haben, erhältst du nach Abschluss des Verfahrens eine schriftliche Absage von uns.

Wie kann ich mich auf den Eignungstest vorbereiten?

Mit sogenannten „Testknacker-Büchern“ oder auf entsprechenden Internetseiten kannst du dich auf Beispielaufgaben und die Prüfungssituation vorbereiten. Für den Eignungstest wirst du begrenzt Zeit zur Verfügung haben. Es geht also auch darum, gezielt und konzentriert zu arbeiten.

Wie sind die Übernahmechancen nach der Ausbildung?

Wenn du deine Ausbildung erfolgreich meisterst, bestehen gute Übernahmechancen für eine weitere Beschäftigung. Wir geben dir in deiner Ausbildung frühzeitig eine Perspektive.

Wie hoch ist das Ausbildungsgehalt?

Für die meisten unserer Ausbildungsberufe gilt der Tarifvertrag für Auszubildende des öffentlichen Dienstes (TVAöD). Du erhältst zurzeit:

im 1. Ausbildungsjahr: 1.043,26 Euro brutto monatlich
im 2. Ausbildungsjahr: 1.093,20 Euro brutto monatlich
im 3. Ausbildungsjahr: 1.139,02 Euro brutto monatlich
im 4. Ausbildungsjahr: 1.202,59 Euro brutto monatlich

Besonderheiten:

Im Studiengang Bachelor of Arts Allgemeine Verwaltung/Verwaltungsbetriebswirtschaft erhältst du Beamtenanwärterbezüge von derzeit 1.269,74 Euro brutto monatlich.
Dasselbe gilt für die Ausbildung zur Verwaltungswirtin/zum Verwaltungswirt mit derzeit 1.209,04 Euro brutto monatlich.

Ein Stipendium von monatlich 900,00 Euro brutto monatlich erhältst du in den Studiengängen Bachelor of Science Verwaltungsinformatik sowie Bachelor of Arts Öffentliche Verwaltung.

Genau nachlesen, kannst du die Zahlen auch noch einmal bei dem jeweiligen Studiengang/Ausbildungsberuf »

Wie ist die Arbeitszeit in der Ausbildung geregelt?

Wir bieten dir bei der Stadt Oldenburg Gleitzeit an. Die wöchentliche Arbeitszeit der Beamtenanwärterinnen und Beamtenanwärter beträgt 40 Stunden, die der übrigen Auszubildenden 39 Stunden.

Wie viel Urlaub habe ich in der Ausbildung?

Du hast 30 Tage Urlaub pro Jahr. Zusätzlich erhältst du fünf Tage Prüfungsurlaub.

Auszubildende, die schwerbehindert sind, haben Anspruch auf bezahlten zusätzlichen Urlaub von fünf Arbeitstagen im Kalenderjahr.

Wie läuft der erste Ausbildungstag ab?

Die ersten Tage deiner Ausbildung verbringst du gemeinsam mit allen anderen neuen Auszubildenden. Wir begrüßen dich mit einer kleinen Willkommens-Tasche und beantworten dir deine Fragen. Dazu gehören allgemeine Informationen zur Arbeitgeberin Stadt Oldenburg », Informationen zu deinem Berichtsheft oder über den Ausbildungsverlauf. Die Personalvertretungen stellen sich dir vor und du lernst interessante Bereiche der Stadtverwaltung kennen. Die Jugend- und Auszubildendenvertretung nimmt euch mit zum Bowlen oder gemeinsamen Grillen.
Nach den Orientierungstagen begrüßen dich deine Ausbilderinnen und Ausbilder an deinem Arbeitsplatz.

Was bietet mir die Stadt während der Ausbildung?

Wir möchten, dass deine Ausbildungszeit bei uns lehrreich aber auch spannend und geprägt von positiven Erfahrungen ist, die dich weiterbringen. Was wir dir anbieten » und was dich während deiner Ausbildung erwartet », erfährst du hier.

Was bietet mir die Stadt Oldenburg nach der Ausbildung?

Nach der Ausbildung ermöglichen wir dir:

  • vielfältige und interessante Einsatzmöglichkeiten,
  • Umgang mit Menschen und Technik,
  • ein breites Angebot fachlicher Weiterbildung,
  • gute Aufstiegsmöglichkeiten,
  • familienfreundliche Teilzeit- und Beurlaubungsmöglichkeiten und
  • spezielle Fortbildungen zum Wiedereinstieg nach der Elternzeit.

Du siehst: Die Stadt Oldenburg ist eine attraktive Arbeitgeberin »