Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) Feuerwehr

Die Universitätsstadt Oldenburg, Zentrum im Nordwesten mit mehr als 170.000 Einwohnerinnen und Einwohnern, bietet zum 1. August 2020 teamfähigen und engagierten Nachwuchskräften einen Platz für ein

Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ)
in der Berufsfeuerwehr

Wir erwarten:

  • Bewerber/innen sollen zwischen 18 und 27 Jahren alt sein und ihre Schulpflicht erfüllt haben,
  • Führerscheinklasse B,
  • Selbstständiges Arbeiten im Rahmen der Möglichkeiten,
  • Eigeninitiative, Kooperations- und Organisationsfähigkeit

Wir bieten:

  • Einblicke in alle Teilbereiche einer Berufsfeuerwehr inkl. Rettungsdienst mit Ausnahme der Teilnahme am aktiven Einsatzdienst,
  • Abwechslung von pädagogischer, technischer und Verwaltungsarbeit,
  • Eigenverantwortliche Bearbeitung zugewiesener Aufgabenfelder,
  • Mitarbeit in der Öffentlichkeitsarbeit und Brandschutzerziehung

Die pädagogische Betreuung erfolgt durch den Landesfeuerwehrverband Hessen (Organisation und Durchführung der Bildungswochen, Einsatzstellenbesuche, etc.).

Wir verstehen Diversität als Bereicherung und haben uns mit der Unterzeichnung der Charta der Vielfalt ausdrücklich dazu bekannt. Wir leben eine offene und tolerante Unternehmenskultur, in der alle Beschäftigten die gleiche Wertschätzung und Förderung erfahren und wünschen uns Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die dazu beitragen.

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich online. Hier gelangen Sie zu unserem Bewerberportal »

Auskünfte zum Aufgabenbereich erteilt Ihnen gern Andreas Schiefbahn von der Berufsfeuerwehr Oldenburg, Telefon 0441 235-4325.

Fragen zum Bewerbungsverfahren beantwortet Stephanie Lampe-Möller, Fachdienst Personal und Organisation, Telefon 0441 235-2785.

Die Bewerbungsfrist endet am 31. März 2020.