Imagefilm soll Oldenburg bekannter machen

Fachkräfte-Initiative Oldenburg setzt auf virales Marketing
Ein Imagefilm soll Oldenburg als attraktiven Lebens- und Arbeitsort bei Fachkräften bekannter machen. Die Fachkräfte-Initiative Oldenburg setzt dabei auf virales Marketing: Mit knapp drei Minuten hat das Video die passende Länge für den digitalen Einsatz auf online-Seiten, bei Facebook, Twitter, Instagram oder anderen Social-Media-Plattformen. Teilen ist ausdrücklich erwünscht. „Mit dem Imagefilm bieten wir der Oldenburger Wirtschaft ein Marketing-Instrument für ihre Fachkräftesuche an“, erläutert Oberbürgermeister Jürgen Krogmann, „wir wünschen uns zahlreiche Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber, die den Film bei ihrer Werbung um qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einsetzen.“

Der Imagefilm ist ein Projekt des StadtMarketing Oldenburg für die Fachkräfte-Initiative Oldenburg in enger Kooperation mit der Wirtschaftsförderung Stadt Oldenburg. Ziel ist, dass Fachkräfte bezogen auf die Standortwahl eine Entscheidungshilfe an die Hand bekommen. Finanziert wurde er aus Mitteln des StadtMarketings Oldenburg. Die Partner sind die Landessparkasse zu Oldenburg (LzO), die Nordwest-Zeitung (NWZ), die Öffentlichen Versicherungen Oldenburg und die Oldenburgische Landesbank (OLB) sowie der Verkehrsverein Oldenburg e.V. Der Film soll helfen, Fachkräfte nach Oldenburg zu locken. Denn die Erfahrungen vieler Firmen zeigen, der erste Schritt ist oft der entscheidende. Sind die Fachkräfte erst einmal in Oldenburg, dann entfaltet die Stadt eine enorme Bindungskraft.

„Gemeinsam mit der Wirtschaftsförderung haben wir in Zusammenarbeit mit der Filmproduktionsfirma erstmals die Kreativmethode „Design Thinking“ zur Umsetzung ausprobiert. Der Impuls kam von der Produktionsfirma als ein Ansatz zur Lösung komplexer Probleme und zur Entwicklung innovativer Ideen, die an den tatsächlichen Bedürfnissen von Nutzern ansetzen. Aus unserer Sicht war das ein voller Erfolg, denn wir wollen mit dem Film nur potentielle Fachkräfte emotional erreichen, denen das Lebensgefühl in unserer Stadt gefällt“, erklärt Silke Fennemann, Geschäftsführerin von Oldenburg Tourismus und Marketing GmbH (OTM).

„Entstanden ist ein Imagefilm, der kein touristisches Publikum in den Blick nimmt, sondern die Bedürfnisse von Fachkräften, die noch nicht in Oldenburg leben und arbeiten. Der Film soll Vertrauen aufbauen, dass Oldenburg als Stadt und als Standort der neuen Arbeitsstelle passend ist“, erläutert Giuseppina Giordano, Fachdienstleiterin Standortmarketing in der Wirtschaftsförderung. Insgesamt drei Protagonisten, die aus beruflichen Gründen nach Oldenburg kamen, schildern wie sie zu überzeugten Oldenburgerinnen und Oldenburgern wurden und nehmen die Nutzerinnen und Nutzer mit auf eine emotionale und überraschende „Bilderreise“.

Videos gewinnen im Marketing auf Grund des veränderten Medienverhaltens, insbesondere der jüngeren Generation, immer mehr an Bedeutung. Im Rahmen der Fachkräfte-Initiative Oldenburg sind weitere Kurzfilme geplant, um auch andere Zielgruppen anzusprechen. Durch den Einsatz des Imagefilms für die Personalsuche tragen die Oldenburger Unternehmen dazu bei, die Stadt bekannter zu machen und stärken im Wettbewerb um geeignete Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auch ihre eigene Arbeitgeberattraktivität.

Einbettungslink
www.youtube.com/embed/U3ioxWuDuZI

Sie haben Fragen?
Ihre Kontaktperson »