Stadt zeichnet EWE AG als familienfreundlichstes Unternehmen 2008 aus

Große Freude bei der EWE AG: Sie wurde am Mittwoch, 12. November, mit dem Olly 2008 ausgezeichnet, dem Preis für das familienfreundlichste Oldenburger Unternehmen. Für die Jury keine leichte Entscheidung, da die Bewerbungen – wenn auch in überschaubarer Zahl – qualitativ hochwertig waren.

Vorbildlich: Betriebs-Kindertagesstätte der EWE
Die EWE AG konnte letztlich mit ihrem Gesamtkonzept überzeugen. Ausschlaggebend war vor allem die neu eröffnete Biberburg als Betriebs-Kindertagesstätte, die aus der Sicht der Jury eine Vorbildfunktion erfüllt. In der Biberburg können bis zu 90 Kinder betreut werden. Die Öffnungszeiten sind so gelegt, dass auch Mitarbeiter mit flexiblen Arbeitszeiten ihre Kinder gut betreut wissen.
Jury-Vorsitzender Oberbürgermeister Gerd Schwandner diesbezüglich: „Gerade für die kleinen Kinder fehlen noch Betreuungsmöglichkeiten. Vor diesem Hintergrund können das Engagement der EWE AG für Familienfreundlichkeit und die Schaffung einer Kindertagesstätte gar nicht hoch genug eingeschätzt werden.“

EWE erfüllt Bewertungskriterien am besten
Mitglied der Jury war auch die Klasse G 13e der BBS Haarentor. Die Schülerinnen und Schüler wollten folgende Bewertungskriterien besonders bewertet wissen:

  • Flexibilität der Arbeits- und Urlaubszeit (etwa Gleitzeit oder Zeitarbeitskonten)
  • Unterstützungsmodelle (etwa Kinderbetreuung)
  • Arbeitsorte (etwa Telearbeitsplätze)
  • Einbindung der Familie (etwa Betriebsfeste mit der Familie)

Hier konnte die EWE punkten. Daneben war auch für die Schüler die Biberburg der EWE der entscheidende Vorteil gegenüber den Mitbewerbern.

Über den Olly

Der „Olly“ ist ein vom Oldenburger Künstler Klaus Beilstein entworfenes Känguru mit Familie im Beutel. Unter Anleitung von Beilstein wurde der Olly in der Oldenburger Jugendwerkstatt gefertigt.

Der Preis ist nicht dotiert und wurde 2008 zum zweiten Mal verliehen. 2007 wurden das Unternehmen Büsing & Fasch (BÜFA) und die Krankengymnastikpraxis Nicola Dillmann ausgezeichnet.

Die Jury

  • Oberbürgermeister Gerd Schwandner (Vorsitz)
  • Kornelia Ehrhardt, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Oldenburg
  • Frank Lammerding, Leiter des Jugendamtes
  • Jürgen Lehmann, Arbeitgeberverband Oldenburg e.V.
  • Rüdiger zu Klampen, Nordwest-Zeitung
  • Klaus Wegling, Leiter Wirtschaftsförderung Stadt Oldenburg
  • Margrit Welzel, Deutscher Gewerkschaftsbund
  • Eltje Jahnke, Kindertagesstätten- & Beratungs-Verband e.V. (KiB)
  • Frauke Kayser, BÜFA GmbH & Co. KG
  • Klasse G 13e der BBS Haarentor