Weihnachtlicher Glanz seit dem 16. November

Rund 180 Lichterketten bringen Oldenburg zum Strahlen

Weihnachtlicher Lichterglanz in der Fußgängerzone ist eine feste Zutat für die Adventszeit in Oldenburg. Dafür übernimmt in zahlreichen Straßen wieder das City-Management Oldenburg (CMO) die Organisation. Die Lichterketten schmücken im Jahr 2021 bereits seit dem 16. November mit Start des Lamberti-Marktes die Innenstadt.

Weihnachtsbeleuchtung als Teil des Sofortprogramms Innenstadt

„Weihnachtsbeleuchtung in Krisenzeiten ist ohne Unterstützer nicht möglich“, berichtet Friedrich-August Fisbeck, 1. Vorsitzender des CMO. „Deshalb wurden die Kräfte gebündelt, um die Beleuchtung zu finanzieren. Ausschlaggebender Unterstützer ist hierbei die Stadt Oldenburg, die im Jahr 2021 die Finanzierung fast vollständig übernimmt. Mit dem Sofortprogramm Innenstadt verabschiedete der Rat der Stadt Oldenburg im März 2021 ein umfangreiches Maßnahmenpaket zur Unterstützung der Oldenburger Innenstadt. Die Weihnachtsbeleuchtung ist Teil dieses Sofortprogramms“, so Fisbeck.

Lichterketten, Schmuckbilder und Lichtinstallationen

Insgesamt wurden rund 180 LED-Lichterketten aufgehängt und acht Schmuckbilder. Drei von den Bildern schmücken die Haarenstraße, die anderen die Eingänge zur Fußgängerzone an der Bergstraße, der Gaststraße, der Kurwickstraße und der Langen Straße sowie ein weiteres die Mottenstraße. Die Lichtbilder am Brunneneck über die Lange Straße und die Achternstraße fehlen in diesem Jahr wegen der Bauarbeiten am Eckgebäude. Die Oldenburger Weihnachtsbeleuchtung besteht aus LED-Lampen, die aufgrund ihrer hohen Effizienz weniger Energie verbrauchen und damit nicht nur effizient, sondern auch umweltschonend sind.

Belebung der Innenstadt

„Die Weihnachtsbeleuchtung leistet einen wichtigen Beitrag zur Stimmung. Lichtinstallationen in den Einkaufsstraßen machen die Vorweihnachtszeit besonders schön. Damit tragen wir zur Belebung der Innenstadt bei. In einigen Straßen wie der Haaren-, Berg- oder auch Gaststraße sind vor allem inhabergeführte Geschäfte mit Tradition oder individuellen Konzepten ansässig. Die Geschäftsleute stecken viel Herzblut in die Beleuchtung der Straße und ihrer Läden, um für ihre Kunden eine weihnachtliche Stimmung zu schaffen. Das sollte nicht für selbstverständlich genommen werden. Wir sind sehr dankbar für dieses Engagement“, erklärt Friederike Töbelmann von der CMO-Geschäftsstelle.