Konzept und Besonderheiten

Im Hort Schramperweg werden Kinder aus unterschiedlichen sozialen und kulturellen Lebenslagen betreut. Kinder, Eltern und die pädagogischen Fachkräfte müssen sich auf unterschiedliche kulturelle und religiöse Vorstellungen einstellen. Miteinander ins Gespräch kommen, aufeinander zugehen und gegenseitige Wertschätzung sind uns wichtig in der Zusammenarbeit mit den Familien.

Unser Tagesablauf

Während der Schulzeit kommen die Jungen und Mädchen der 1. bis 4. Klasse nach dem Unterricht oder der Betreuungszeit von 13 Uhr bis 16.30 Uhr in den Hort. Wir beginnen in den Gruppen mit einem gemeinsamen Mittagessen, das in den jeweiligen Gruppenräumen eingenommen wird. Unterstützt werden wir dabei von unserer Hauswirtschaftskraft, die für die Portionierung der Mahlzeiten und den Abwasch zuständig ist. Für die Kinder ist sie neben den pädagogischen Fachkräften eine weitere wichtige Ansprechperson.

Die Hausaufgabenzeit beginnt etwa um 13.30 Uhr und wird gegen 15 Uhr beendet. Die Jungen und Mädchen arbeiten jeweils in den dafür vorbereiteten Hausaufgabenräumen und werden dort von den pädagogischen Fachkräften begleitet.

Nach den Hausaufgaben beginnt das Frei-Spiel. Hier können die Jungen und Mädchen entweder eigene Spielideen verwirklichen oder angeleitete Angebote, die sich an ihren Interessen orientieren, im Kreativ- oder Bewegungsbereich wahrnehmen.

Die Ferien versuchen wir abwechslungsreich zu gestalten, da sich jedes Schulkind auf erholsame und ereignisreiche Ferien freut. Gemeinsam mit den Kindern überlegen wir, was in der Ferienzeit stattfinden soll.