Sanierung Sporthalle Flötenteich

Stadt freut sich über Zuschuss aus Berlin

Gute Nachrichten für den Oldenburger Schul- und Vereinssport: Am Mittwoch, 10. April 2019, hat der Haushaltsausschuss des Bundestages 1,56 Millionen Euro für die Modernisierung und die energetische Sanierung der Sporthalle an der IGS Flötenteich bewilligt. „Es freut mich sehr, dass wir dank des Einsatzes unseres Bundestagsabgeordneten Dennis Rohde mit dem Projekt zum Zuge gekommen sind und gemeinsam mit dem Bund an dieser Stelle in eine nachhaltige Verbesserung der Sportstätten-Infrastruktur investieren können. Gleichzeitig können wir die Substanz der alten Sporthalle sichern, den CO₂-Fußabdruck des Gebäudes deutlich reduzieren und die Betriebskosten senken“, sagt Oberbürgermeister Jürgen Krogmann.

Fertigstellung für März 2021 geplant
Planungsbeginn ist im Mai 2019, die Umsetzung soll im März 2020 starten, die Fertigstellung ist für März 2021 geplant. Im Finanzplan des Eigenbetriebs Gebäudewirtschaft und Hochbau sind in den Haushaltsjahren 2019 bis 2021 Mittel in Höhe von insgesamt 3,445 Millionen Euro für das Projekt veranschlagt. Die Stadt muss dank der Bundesförderung nur noch 55 Prozent der Mittel selber tragen.

Folgende energetische Maßnahmen beim „alten“ Drei-Feld-Komplex sind geplant:
Die Beheizung der Halle soll auf eine Deckenstrahlungsheizung umgestellt werden. Dadurch kann der Energieverbrauch über Wärmerückgewinnungssysteme deutlich reduziert werden. Das Konzept der Deckenstrahlungsheizung ist bereits bei der Sanierung der Drei-Feld Halle der Oberschule Ofenerdiek angewendet worden. Weiterhin ist der Einbau von LED-Leuchten zur Hallenbeleuchtung vorgesehen. Hinzu kommt die energetische Sanierung der Dachflächen. Gleichzeitig soll die Halle barrierefrei umgestaltet werden, um das bauliche Inklusionskonzept der Schule zu vervollständigen.

Fünffach-Halle soll Bedarf gerecht werden
Die Modernisierung und energetische Sanierung der Drei-Feld-Halle ist Teil eines Großprojekts, zu dem auch die Erweiterung des Komplexes um eine Zwei-Feld-Halle gehört. Diese Arbeiten haben bereits im 3. Quartal 2018 begonnen und sollen im 3. Quartal 2019 abgeschlossen sein. „Wir werden dort also bald mit einer Fünffach-Halle dem gestiegenen Bedarf für den Schulsport gerecht werden können und richtig gute Bedingungen für größere Sportveranstaltungen haben, von denen auch die Oldenburger Sportvereine profitieren werden“, freut sich Oberbürgermeister Jürgen Krogmann.

Gesellschaftliche Bedeutung der Sporthallen-Modernisierung 
Die Sporthalle wird bei Vollbelegung der IGS Flötenteich für den Sportunterricht von rund 1.450 Schülerinnen und Schülern benötigt. Zudem nutzen aktuell sechs Sportvereine die Halle montags bis freitags von 16 bis 22 Uhr, hinzukommen die Wochenendnutzungen. Zwei Beispiele, die im Förderantrag hervorgehoben worden sind und die gesellschaftliche Bedeutung der Sporthallen-Modernisierung  unterstreichen, sind Integrationsprojekte des FC Ohmstede und des Vereins für Boxsport (VFB).