Nachhaltige Schülerfirmen

Nachhaltige Schülerfirmen (NaSch) sind Schulprojekte, in denen sich Schülerinnen und Schüler aller Schulformen der allgemeinbildenden » und berufsbildenden Schulen » durch praktisches Handeln am realen Markt wirtschaftliches Denken und Handeln in ökologischer und sozialer Verantwortung aneignen. Damit fördern NaSch den Kompetenzerwerb im Sinne einer Bildung für nachhaltige Entwicklung.

Die Mitglieder der Schülerfirma lernen praxisorientiert, indem sie insbesondere

•    eine eigene Schülerfirma aufbauen,
•    Geschäftsideen entwickeln,
•    Kosten kalkulieren,
•    Materialien beschaffen,
•    Produkte herstellen sowie
•    ihre Produkte und Dienstleistungen am realen Markt verkaufen.

Auf diese Weise erwerben die Schülerinnen und Schüler grundlegende wirtschaftliche Kenntnisse. Dabei knüpfen sie Kontakte zu oder orientieren sich an realen Unternehmen. Die Übernahme von Verantwortung und Teilhabe an Entscheidungsprozessen durch Schülerinnen und Schüler stehen im Vordergrund, wobei die Lehrkräfte ihnen beratend zur Seite stehen.

Werden NaSch in der Form einer Schülergenossenschaft geführt, werden sie jährlich vom zuständigen Genossenschaftsverband geprüft und erhalten Unterstützung durch eine Partnergenossenschaft. Weiterführende Informationen zum Thema Schülergenossenschaften finden Sie hier » sowie in folgendem Infomationsflyer »

Nachhaltige Schülerfirmen dienen der Berufsvorbereitung, indem die Schülerinnen und Schüler sich wichtige Schlüsselqualifikation aneignen, die für den Einstieg in den Beruf von Bedeutung sind. NaSch sind berufsorientierende Maßnahmen und zählen als Praxistage.

Vom Land Niedersachsen als Regionalkoordinatorinnen und Regionalkoordinatoren eingesetzte Lehrkräfte unterstützen und beraten die Schulen bei der Gründung und Umsetzung sowie bei der Zertifizierung durch die Niedersächsische Landesschulbehörde. Ein Bereich des Internetauftritts der Niedersächsischen Landesschulbehörde » behandelt das Thema Nachhaltige Schülerfirmen und berät diese. Sie können sich ebenfalls direkt an Herrn Norbert Klüh, Regionalkoordination Nachhaltige Schülerfirmen und Schülergenossenschaften wenden. Erreichbar ist er unter der E-Mail-Adresse klueh.norbert(at)foerderzentrum-ganderkesee.de oder telefonisch unter 04222 2358. Weitere Informationen können dem folgenden Informationsflyer » entnommen werden.

Bundesweit gibt es bereits eine Vielzahl erfolgreich arbeitender Nachhaltiger Schülerfirmen. Mithilfe der Austauschplattform NaSch-Community » können sich diese dauerhaft und deutschlandweit vernetzten. Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler, nachhaltig wirtschaftende Unternehmen und Experten treffen in der Community zusammen, tauschen sich aus und unterstützen sich gegenseitig.

Viele allgemeinbildende und berufsbildende Schulen in Oldenburg beteiligen sich am Projekt „Nachhaltige Schülerfirmen“. In Niedersachsen haben sich bereits mehr als 780 Schülerfirmen bzw. Schülergenossenschaften gegründet.

Das Angebot ist sehr vielfältig und kann auch von schulfremden Personen wahrgenommen werden.

Die Schülerinnen und Schüler
•    reparieren Fahrräder,
•    bieten gesunde Pausensnacks an,
•    verkaufen Schulmaterialien und Hefte aus Recyclingpapier,
•    bauen Nistkästen,
•    geben Computerkurse,
•    arbeiten mit Senioren
•    und vieles mehr.

Weiterhin gibt es Schülerfirmen, die noch nicht nachhaltig arbeiten, diese können ebenfalls dauerhaft eingerichtet und in die Unterrichtsfächer integriert werden. Ebenso wie bei nachhaltigen Schülerfirmen werden den Schülerinnen und Schülern grundlegende wirtschaftliche Kenntnisse vermittelt, ihre Team- sowie Kommunikationsfähigkeit, Eigenverantwortung und Entscheidungskompetenz sowie die die Idee der Selbstständigkeit gefördert.

Die Schülerinnen und Schüler freuen sich auf Ihre Anfrage.

Übersicht der nachhaltigen Schülerfirmen

Beauty Akzent

  • Angebote: Gesichtsbehandlung, Maniküre, Pediküre, Teilkörper-/ Ganzkörpermassagen, Augenbrauenkorrektur/-färben, Make up
  • Adresse: Berufsbildende Schulen 3 (BBS 3), Willersstraße 9, 26123 Oldenburg
  • Kontakt: kuska(at)bbs3-ol.de
  • Ansprechpartner: Sabine Kuska, Robert Sievers

Helenes Shop

  • Angebote: Nachhaltiges Büromaterial
  • Adresse: Helene-Lange Gesamtschule Oldenburg, Marschweg 38, 26122 Oldenburg
  • Kontakt: dirk.wolf(at)hls-ol.de
  • Ansprechpartner: Dirk Wolf, Ortrud Reuter-Kaminski

Kauflust Haarentor eG

  • Angebote: Selbst produzierte Schlüsselanhänger, Beauty Bags und saisonale Dekorationsartikel. Handel mit Vogelhäusern, Spielen, Grillzangen und Frühstücksbrettern aus Holz, Handel mit mediterranen Spezialitäten aus ökologischem Anbau.
  • Adresse: BBS Haarentor Oldenburg, Ammerländer Heerstraße 33, 26129 Oldenburg
  • Internetauftritt: www.bbs-haarentor.de/index.php »
  • Kontakt: petra.juenke(at)bbs-haarentor.de
  • Ansprechpartnerin: Petra Jünke (Vorstandsvorsitzende der Kauflust Haarentor eG)

miksmaks – die Schülergenossenschaft

Ratzefummel

ReMix

  • Angebot: Textilaktionen, Catering (auf Anfrage), Fotoaktionen
  • Adresse: Neues Gymnasium Oldenburg, Alexanderstraße 90, 26121 Oldenburg
  • Kontakt: simone.athen(at)ngo-obs-alex.de
  • Ansprechpartner: Frau Athen, Herr Kuck

Snack-Attack Schulkiosk

  • Angebot: Getränke, Snacks und Unterrichtsmaterialien wie z.B. Schreibhefte und Stifte
  • Adresse: Oberschule Paulusschule, Margaretenstraße 46, 26122 Oldenburg
  • Kontakt: harald.schlicht(at)paulus-ol.de
  • Ansprechpartner: Herr Schlicht

Übersicht der sonstigen Schülerfirmen

Fahrradfit

Loomago

  • Angebot: Loom Armbänder
  • Adresse: Altes Gymnasium Oldenburg, Theaterwall 11, 26122 Oldenburg
  • Ansprechpartnerin: Birgit Lau