Schülerbeförderung

Jeder Schultag beginnt mit dem Weg zur Schule. Der Schulweg » soll dabei sicher und je nach Alter möglichst selbständig zurückgelegt werden. Manchmal sind einzelne Schülerinnen und Schüler hierzu jedoch nicht in der Lage oder der Schulweg ist zu weit, um ihn zu Fuß oder mit dem Fahrrad zurücklegen zu können. Auch in diesen Fällen muss die Stadt Oldenburg als Träger der Schülerbeförderung sicherstellen, dass alle Schülerinnen und Schüler pünktlich und sicher in der Schule sein können.

Anspruch auf Beförderung

Die Schülerbeförderung und die Erstattung von entsprechenden Kosten richten sich nach den Vorgaben des Niedersächsischen Schulgesetztes (§114). Darin ist geregelt, dass die Landkreise und kreisfreien Städte Träger der Schülerbeförderung sind. Das bedeutet, dass sie bestimmten Schülergruppen eine Beförderung zur nächstgelegenen Schule der gewählten Schulform ermöglichen oder im Ausnahmefall die Kosten erstatten müssen. Dies gilt innerhalb des Stadtgebietes für alle Schülerinnen und Schüler, die ihren ersten Wohnsitz in Oldenburg haben und

  • einen Schulkindergarten besuchen,
  • besondere Sprachfördermaßnahmen gem. § 54 a Abs. 2 NSchG erhalten,
  • die 1. bis 10. Schuljahrgänge der allgemein bildenden Schulen besuchen,
  • die 11. und 12. Schuljahrgänge der Schulen für Schülerinnen und Schülern mit geistigen Behinderungen besuchen,
  • eine Berufseinstiegsschulform » besuchen, sofern noch Schulpflicht nach § 70 Abs. 6 2. NSchG besteht.

Kostenloses MIAJunior Ticket

Weil es in der Stadt Oldenburg Grundschulbezirke » gibt, wohnen die meisten Schülerinnen und Schüler in der Nähe der für sie zuständigen Grundschule und können sie zu Fuß oder mit dem Fahrrad gut erreichen. MIAJunior Tickets stehen für Grundschüler darüber hinaus dann kostenlos zur Verfügung, wenn ihr Schulweg mehr als zwei Kilometer beträgt. Für die Beantragung können Sie sich den Antrag für ein MIAJunior Ticket » ausdrucken und bei Ihrer Grundschule abgeben. Sie erhalten das Formular aber auch in Ihrem Schulsekretariat oder direkt hier ».

Allen Schülerinnen und Schülern der 5. bis 10. Klassen, die eine Oldenburger Schule besuchen, wird ein kostenloses MIAJunior Ticket zur Verfügung gestellt. Dieses wird mit der Aufnahme an der jeweiligen Schule automatisch vom Schulsekretariat angefordert und den Schülern ausgehändigt. Alle Schülerinnen und Schüler der 5. bis 10. Klasse, die auswärtige Schulen besuchen, müssen über die jeweilige Schule einen gesonderten Antrag stellen. Das Formular erhalten Sie im Sekretariat oder direkt hier »

Auch alle anspruchsberechtigten Schülerinnen und Schüler der berufsbildenden Schulen können ein kostenloses MIAJunior Ticket erhalten. Dazu können Sie sich den Antrag auf ein MIAJunior Ticket » ausdrucken und bei Ihrer berufsbildenden Schule abgeben. Sie erhalten das Formular in Ihrem Schulsekretariat oder direkt hier »

Gastschülerinnen und Gastschüler die länger als drei Monate eine Schule in Oldenburg besuchen, erhalten in der Stadt Oldenburg ein MIAJunior Ticket für den Zeitraum ihres Schulbesuchs. Bitte setzen Sie sich hierfür mit Ihrem Schulsekretariat in Verbindung.

Individuelle Schülerbeförderung im Mietwagenverkehr

Im Fall einer Schülerbeförderung im so genannten „Freistellungsverkehr“ beauftragt die Stadt Oldenburg Privatunternehmen, die diese Schülerinnen und Schüler je nach Bedarf mit Personenkraftwagen, Kleinbussen oder Rollstuhlfahrzeugen zur Schule befördern.

Schülerinnen und Schüler mit einer geistigen oder körperlichen Behinderung werden häufig in Integrationsklassen oder Förderschulen » beschult. Für sie kann eine Individuelle Schülerbeförderung beantragt werden. Schülerinnen und Schüler eines Schulkindergartens, die einen weiteren Schulweg als zwei Kilometer haben, können ebenfalls eine Beförderung im Freistellungsverkehr beantragen. Sie erhalten das Formular in Ihrem Schulsekretariat oder direkt hier »

Schülerbeförderung wegen vorübergehender Behinderung

Ist eine Schülerin oder ein Schüler aufgrund einer zeitweisen Verletzung nicht in der Lage, auf herkömmliche Weise zur Schule zu gelangen, kann ein Antrag auf Beförderung im Freistellungsverkehr gestellt werden. Sie erhalten das Formular in Ihrem Schulsekretariat oder direkt hier »

Wo erhalte ich weitere Informationen?

Weitere Informationen zum Thema erhalten Sie im Amt für Schule und Bildung zwischen 8 und 14 Uhr unter 0441 235-2431 oder unter elke.schreich(at)stadt-oldenburg.de.