Netwin 3.0 – neuer Baustein der WOW-Initiative

Der neue Baustein der WOW-Initiative, Netwin 3.0, ist wieder ein ESF-Projekt im Rahmen des „ESF-Bundesprogramms Bleibeberechtigte und Flüchtlinge II“ und wird durch Mittel des Europäischen Sozialfonds (ESF) und des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) gefördert.

Der WOW-Kooperationspartner Team Wendehafen der Jugendberufshilfe Oldenburgs hat sich mit neun Partnern aus dem nordwestlichen Niedersachsen zusammengeschlossen mit dem Ziel, Bleibeberechtigte und Flüchtlinge bei der Arbeitsmarktintegration zu unterstützen. Die dafür eingesetzten Fachkräfte arbeiten nach der Methode des Case Managements. Diese ermöglicht, unter komplexen Bedingungen, Hilfemöglichkeiten abzustimmen und die vorhandenen institutionellen Ressourcen im Gemeinwesen oder Arbeitsfeld koordinierend heranzuziehen. Eine enge Zusammenarbeit mit den Interessengruppen vor Ort ist dabei selbstverständlich.

Mit Hilfe eines Profiling werden individuelle Fähig- und Fertigkeiten, Wünsche und Ziele des Teilnehmers erarbeitet und mit Möglichkeiten der realen Arbeitswelt verglichen. Das anschließende Coaching der individuellen Integrationsplanung beinhaltet entscheidende Schritte zur Berufswegeplanung, wie zum Beispiel die Stärken- und Schwächenanalyse, die Kompetenzfeststellung, die Stärkung der Eigeninitiative und Schlüsselqualifikationen und die Sprachkurse zur berufsbezogenen Sprachförderung (ESF-BAMF).