Naturschutz und Landschaftspflege - Stadt Oldenburg
Naturschutz und Landschaftspflege

Naturschutz und Landschaftspflege

Foto: Stadt Oldenburg
Distelfalter. Foto: Stadt Oldenburg

Ziel des Naturschutzes und der Landschaftspflege ist es, Natur und Landschaft aufgrund ihres eigenen Wertes und als Lebensgrundlage für uns Menschen zu erhalten. Der Schutz umfasst den Erhalt der Artenvielfalt der Tier- und Pflanzenwelt, eine nachhaltige Sicherung der Schutzgüter Boden, Wasser, Klima und Luft sowie den Erhalt des Landschaftsbildes.

Ein besonders wichtiger Aspekt ist die Erhaltung und Entwicklung der biologischen Vielfalt. 2010 wurde als Internationales Jahr der biologischen Vielfalt festgelegt, weil der Artenschwund bislang trotz der nationalen Maßnahmen auf der Grundlage der Nationalen Strategie zur biologischen Vielfalt vom November 2007 nicht gestoppt werden konnte. Das Bundesumweltministerium (BMU), das Bundesamt für Naturschutz (BfN) und die Deutsche Umwelthilfe (DUH) haben aus diesem Grund ein kommunales Bündnis für die biologische Vielfalt auf der Grundlage einer kommunalen Deklaration zur biologischen Vielfalt initiert, die bislang von 135 Kommunen, darunter auch der Stadt Oldenburg, unterzeichnet wurde. Am 22. Mai 2010 wurde die Deklaration der Öffentlichkeit präsentiert. Nähere Informationen finden Sie hier »

Diese vielfältigen Aufgabenbereiche werden von der unteren Naturschutzbehörde bearbeitet. Ihre Aufgaben werden vor allen Dingen durch das Bundesnaturschutzgesetz (BNatSchG) und das Niedersächsische Ausführungsgesetz zum Bundesnaturschutzgesetz (NAGBNatSchG) bestimmt. Hinzu kommen zahlreiche internationale Abkommen sowie Programme und einzelne Richtlinien der Europäischen Union. Textversionen der wichtigsten Dokumente finden Sie hier »

Außerdem werden vom Fachdienst Naturschutz und Technischer Umweltschutz die Aufgaben der Unteren Wald-, Forst-, Deich-, Bodenschutz-, Wasser-, Abfall- und Immissionsschutzbehörde wahrgenommen.

Auf den folgenden Seiten möchten wir Sie über unsere Aktivitäten im Bereich Naturschutz und Landschaftspflege informieren:

  • Schutz von Bäumen und Sträuchern (Gehölzschutz)
  • Eingriffe in Natur und Landschaft
  • Natur und Landschaft (Schutzgebiete und Schutzobjekte)
  • Biologische Vielfalt (Arten- und Biotopschutz)
  • Pflege und Entwicklung von Natur und Landschaft
  • Landschaftsplanung
  • Umwelttelefon und Informationsmaterialien
  • Ehrenamtliches Engagement
  • Praktika im Umweltbereich
  • Umwelt- und Naturschutzverbände in der Stadt Oldenburg
  • Arbeitskreis Naturschutzgeschichte im Oldenburger Land


Kontakt:

Stadt Oldenburg
Fachdienst Naturschutz und technischer Umweltschutz
Eingang B, Industriestraße 1, 26121 Oldenburg

Ihre persönliche Ansprechpartnerin/Ihren persönlichen Ansprechpartner zu Fragen des Naturschutzes und der Landschaftspflege für Ihren Stadtteil finden Sie hier »

Für allgemeine Fragen und Auskünfte sowie in Deich-, Forst- und Waldangelegenheiten verwenden Sie bitte die nachstehenden Kontaktdaten.

Eingang B, 1. Stock, Zimmer 136
Telefon: 0441 235-2777
Fax: 0441 235-2110
E-Mail: naturschutz(at)stadt-oldenburg.de