Kultur & Freizeit - Stadt Oldenburg
Stadtmuseum. Foto: Peter Duddek
Kettenkarussell auf dem Kramermarkt. Foto: Stadt Oldenburg
Junge mit Büchern. Foto: Philipp Herrnberger
Kinder und Jugendliche vor der Turborutsche des OLantis. Foto: Köster
Kleines Orchester. Foto: Peter Duddek
Stadtgärten 2012. Foto: Stadt Oldenburg
Stadtmuseum. Foto: Peter Duddek
Kettenkarussell auf dem Kramermarkt. Foto: Stadt Oldenburg
Junge mit Büchern. Foto: Philipp Herrnberger
Stadtgärten 2012. Foto: Stadt Oldenburg
Kultur & Freizeit
Hülsemann-Spielplatz

Jetzt mit Spielturm und Kletteranlage

Die neue Spielturmanlage aus Robinienholz. Foto: Stadt Oldenburg

Wärmere Temperaturen laden Kinder dazu ein, endlich auch wieder ausgiebig im Freien zu toben. Da trifft es sich gut, dass der großflächige Stadtteilspielplatz an der Stresemannstraße in Ohmstede um zwei attraktive Spielgeräte erweitert worden ist. Die Stadt Oldenburg hat das als „Hülsemann-Spielplatz“ bekannte Areal damit weiter aufgewertet. mehr »

Internationale Beziehungen

Alle(s) gut gelaufen in Xi‘an

Die Oldenburger Laufdelegation in Xi‘an. Foto: Stadt Oldenburg

Einen der begehrten 5.000 Startplätze beim „Xi‘an City Wall International Marathon“ zu ergattern, ist für Läufer aus Deutschland schwer bis nahezu unmöglich. 30.000 Bewerbungen hatte es in diesem Jahr gegeben – dank der seit September 2017 bestehenden Partnerschaft mit der Millionen-Metropole Xi‘an konnte die Stadt Oldenburg auf Einladung der Chinesen gleich sieben Laufsportfans den Start in der Kaiserstadt ermöglichen. mehr »

Aktuelles

Förderung innovativer Kulturprojekte

Bühne mit Menschen. Foto: Rainer Sturm/Pixelio.de

Der Rat der Stadt Oldenburg stellt in diesem Jahr 40.000 Euro zur Verfügung, um neue und innovative Kulturprojekte zu fördern. Die Ausschreibung richtet sich bevorzugt an junge Kulturschaffende und Kreative zwischen 18 und 35 Jahren. Einsendeschluss ist der 15. Mai. Mehr über die einzureichenden Konzepte sowie die komplette Ausschreibung finden Sie hier. mehr »

Aktuelles

Podiumsgespräch mit Deborah Lipstadt

Prof. Dr. Deborah Lipstadt. Foto: Emory University Photo/Video

Die Carl-von-Ossietzky-Preisträgerin des Jahres 2018, Deborah Esther Lipstadt, spricht am Donnerstag, 3. Mai, zum Thema „Fakten – Meinungen – Lügen. Über historische Wahrheiten und die Macht des Wortes“. Die öffentliche Podiumsdiskussion beginnt um 18 Uhr im Kulturzentrum PFL (Peterstraße 3). Der Eintritt ist frei. Ab 20 Uhr wird der Film „Verleugnung“ von Mick Jackson gezeigt.

Soloausstellung

„Shadow Citizens“ im Edith-Russ-Haus

Einblick in die Ausstellung Shadow Citizens. Quelle: Stadt

Die Ausstellung „Shadow Citizens“ im Edith-Russ-Haus bietet vom 19. April bis zum 17. Juni Einblicke in die radikale filmische Praxis und das umfangreiche Werk des Filmemachers Želimir Žilnik. Seit seinen Anfängen in der lebendigen jugoslawischen Amateurfilmszene der 1960er-Jahre hat Žilnik über fünfzig Filme gemacht, darunter mehrere Spielfilme und Fernsehproduktionen. mehr »

Kinder- und Jugendbuchpreis

Jetzt bewerben: Kinder- und Jugendbuchpreis

Logo des Kinder- und Jugendbuchpreises. Quelle: Stadt

Die Stadt Oldenburg schreibt in diesem Jahr erneut den Preis für literarische und künstlerische Leistungen auf dem Gebiet der Kinder- und Jugendliteratur aus. Der Kinder- und Jugendbuchpreis ist mit einer Ehrengabe von 8.000 Euro verbunden. Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 15. Juni. mehr »

Kulturelle Bildung

Bühne frei für Löwen, Hühner und Kängurus

Werben für das Tanz- und Theaterprojekt „Karneval der Tiere“: (von links) Christiane Abt (Institut für Musik), Alexander Hauer (künstlerischer Leiter), Anett Gavelis (Gertrudenheim) und Christiane Cordes (Amt für Kultur und Sport). Foto: Stadt Oldenburg

Karneval der Tiere: Insgesamt 150 Beteiligte setzen die originelle Tierparade des französischen Komponisten Camille Saint Saëns musikalisch, tänzerisch und schauspielerisch um und wollen damit gleichzeitig die Vielfalt der Menschen in Oldenburg zeigen. Das Stück vereint Akteure verschiedener Herkunft und wird an zwei Tagen im Mai aufgeführt. mehr »

Tourismus

Touristinfo zieht in den Lappan

Oberbürgermeister Jürgen Krogmann und Silke Fennemann, Geschäftsführerin der OTM, vor dem zukünftigen Standort der Touristinformation im Lappan. Foto: Stadt Oldenburg

Die Tage der Touristinfo Oldenburg im Schlauen Haus sind gezählt: Ab August 2018 ist die Oldenburg Tourismus und Marketing GmbH (OTM) mit der Touristinfo im Lappan, direkt in der Fußgängerzone gelegen, zu finden. Derzeit sind die Planungen für den Umzug in vollem Gange. Die Touristinfo wird auf der rund 100 Quadratmeter großen Fläche im Erdgeschoss untergebracht. mehr »

Service

Kontakt

Stadt Oldenburg
Amt für Kultur und Sport
Kulturzentrum PFL
Peterstraße 3
26121 Oldenburg

Telefon: 0441 235-2070
E-Mail: kultur(at)stadt-oldenburg.de

Mehr über die Kultur- und Sportverwaltung lesen Sie hier »

Bürgerservice
WLAN-Symbol. Foto: citkommSmartphone. Foto: Kigoo Images/Pixelio.deFrau am Laptop. Cornelia Menichelli/Pixelio.de

Freies WLAN für Oldenburg

Für Oldenburgerinnen und Oldenburg sowie für Besucherinnen und Besucher unserer schönen Stadt bieten wir an fünf öffentlichen Plätzen freies WLAN an. Mit mobilen Endgeräten wie Smartphone, Tablet oder Laptop kann dort 120 Minuten kostenlos gesurft werden. mehr »

Kreyenbrücker Kultur
Buntstiftkreis. Foto: wave111, Pixelio.deBunte Köpfe. Foto: Jotzo Jürgen, Pixelio.deAusschnitt des Festival-Plakats. Foto: Stadt Oldenburg

Farbenfroh Festival

Unter dem Titel „Farbenfroh“ präsentiert sich in diesem Jahr die Kreyenbrücker Kulturszene: Das erstmalig stattfindende Kulturfestival erstreckt sich über mehrere Monate mit einem Kernprogramm vom 15. bis 24. Juni. Mit dem Farbenfroh Festival öffnet sich der Stadtteil für ganz Oldenburg. mehr »

Einrichtungen
Mädchen mit Trompete. Foto: Rainer Sturm/Pixelio.deGeige auf Notenpapier. Foto: Rainer Sturm/Pixelio.de

Musikschule

Ob Instrument lernen oder im Orchester mitspielen: Die Musikschule Oldenburg bietet von Akkordeon über Klavier bis Schlagzeug und Gesangsunterricht ein breites Spektrum an – und das für kleine und große Musikbegeisterte. Außerdem informiert sie über Lehrkräfte, Unterrichtsformen, Hochbegabtenförderung und anstehende Veranstaltungen wie das Oldenburger Kindermusikfestival.

mehr »
Mutter liest ihrem Kind vor. Foto: Stadt OldenburgLeseesel OLbert. Grafik: Stadt Oldenburg

Stadtbibliothek

Service für Lesefreunde und Bücherwürmer: In der Stadtbibliothek können zahlreiche Leihmedien ausgeliehen werden. Auf der Homepage gibt es Infos zu Anmeldung, Benutzung und Standorten. Besonders praktisch: die Onleihe, in der digitale Medien heruntergeladen werden können. Außerdem wird über die bekannte KIBUM und den Kinder- und Jugendbuchpreis berichtet.

mehr »
Besuchereingang des Wilhelm13, wo das Literaturbüro zuhause ist. Foto: Stadt Oldenburg

Literaturbüro

Seit 1993 gestaltet, vermittelt und fördert das literatur büro oldenburg als Kultureinrichtung in kommunaler Trägerschaft Gegenwartsliteratur und -kultur. Sein Veranstaltungsprogramm präsentiert es im Musik- und Literaturhaus Wilhelm13. Auf den Internetseiten des Literaturbüros erfahren Sie mehr über das aktuelle Programm, Formate, Autorenförderung und das BLogbuch Oldenburg.

mehr »
Acryl auf Papier. Bild: Christoph Peter SeidelFarbfotografie. Foto: Ingo KuertenEingang der Artothek. Foto: Stadt Oldenburg

Artothek

Wer Abwechslung für seine heimischen Wände sucht, kann in der Artothek Oldenburg aus einem vielfältigen Spektrum der Gegenwartskunst auswählen: Mehr als 1.800 Werke befinden sich derzeit in der Sammlung. Die Artothek bietet Ihnen viele Möglichkeiten, Kunst individuell zu entdecken. mehr »

Ausstellungen
Horst-Janssen-Museum. Foto: Horst-Janssen-MuseumBirgit Weyhe, Ich weiß, Ausschnitt, 2017. Foto: avant-verlagAnke Feuchtenberger, Ein deutsches Tier im deutschen Wald, Ausschnitt. Quelle: Feuchtenberger

Horst-Janssen-Museum

In „Aktuelle deutsche Graphic Novels“ präsentieren 13 zeitgenössische Comiczeichnerinnen und -zeichner ihre neuesten Arbeiten. Im Fokus stehen die Originalzeichnungen und die Vorgeschichten der Bücher. Die Ausstellung ist Teil des Kooperationsprojektes „Die Neunte Kunst“ zusammen mit dem Stadtmuseum und dem Edith-Russ-Haus. Sie läuft bis zum 6. Mai. mehr »

Stadtmuseum Oldenburg. Foto: StadtmuseumAusschnitt aus Leonardo da Vincis Mona Lisa, Öl auf Leinwand. Quelle: interDuckAusschnitt aus Egbert Monk, der Schrei. Quelle: interDuck

Stadtmuseum Oldenburg

Das Stadtmuseum Oldenburg zeigt noch bis zum 30. September die außergewöhnliche Ausstellung „DUCKOMENTA – Weltgeschichte neu ENTdeckt“, die erstmals im Nordwesten Station macht. Die Entensippe hat sich in berühmte Kunstwerke der Kulturgeschichte eingeschlichen: Entdecken Sie bekannte Meisterwerke wie die Mona Lisa, Graf Anton Bürzler oder Che Duckevara. mehr »

Edith-Russ-Haus. Foto: Stadt OldenburgŽelimir Žilnik, Sloboda ili strip – Freedom or Cartoons, 1972. Quelle: Želimir ŽilnikŽelimir Žilnik, Rani Radovi – Early Works, 1969. Quelle: Želimir Žilnik

Edith-Russ-Haus

Die Ausstellung „Shadow Citizens“ bietet vom 19. April bis zum 17. Juni Einblicke in die radikale filmische Praxis und das umfangreiche Werk des Filmemachers Želimir Žilnik. Seit seinen Anfängen in der lebendigen jugoslawischen Amateurfilmszene der 1960er-Jahre hat Žilnik über fünfzig Filme gemacht, darunter mehrere Spielfilme und Fernsehproduktionen, viele davon im Genre des Doku-Dramas. mehr »

Sport & Bewegung

Sportvereine im Netz

Welche Angebote hat der Sportverein um die Ecke? Welcher Verein in Oldenburg bietet Zumba an? Antworten darauf bekommen Sportbegeisterte im Internetportal zu Oldenburger Vereinsangeboten. Der Stadtsportbund (SSB) und das Amt für Kultur und Sport haben das Serviceangebot gemeinsam auf die Beine gestellt. mehr »

Service

Ansprechpartner

Das Amt für Kultur und Sport der Stadt Oldenburg koordiniert, initiiert und unterstützt Aktivitäten in den Bereichen Kultur und Sport in der Stadt Oldenburg. Es trägt zudem zur Vernetzung dieser Aktivitäten bei. Strategische Konzeptionen und Kultur- und Sportentwicklungsplanungen sind ebenfalls Aufgabe des Amtes für Kultur und Sport.

mehr »
Kalender

Veranstaltungen

In Oldenburg ist immer was los: Ob Ausstellungen, Konzerte, Seminare oder besondere Events – der Veranstaltungskalender gibt einen guten Überblick über aktuelle und kommende Aktionen. Nicht zu vergessen sind die jährlich wiederkehrenden Höhepunkte: Kramermarkt, Lamberti-Markt, Stadtfest, Filmfestival oder die Stadtgärten gehören dazu. mehr »