Umwelt - Stadt Oldenburg
Solaranlage. Foto: Kaubo/Fotolia.com
Baumallee. Foto: Elena kouptsova-vasic/Fotolia.com
Schnecke. Foto: Gerische/Fotolia.com
Schnecke. Foto: Gerisch/Fotolia.com
Solaranlage. Foto: Kaubo/Fotolia.com
Umwelt
Grünflachen und Co.

Starke Regenfälle setzen Wegen zu

Kindergummistiefel in einer Pfütze. Foto: CFalk/Pixelio.de

Die starken Regenfälle der letzten Wochen haben Grünflächen und Wege im Stadtgebiet in Mitleidenschaft gezogen. Ein aktuelles Beispiel sind die Wanderwege an der Tonkuhle: Besonders auf der östlichen Uferseite sind diese aufgeweicht und nur mit festem Schuhwerk passierbar. Da sich in den tieferen Wegeabschnitten Wasser sammelt, bilden sich Matschzonen. mehr »

Luftqualität

Erste Fortschritte beim Dieselgipfel erzielt

Teilnehmer des Dieselgipfels am 28. November 2017 in Berlin. Foto: Bundesregierung/Felix Zahn

„Es gab keinen Grund für Jubelstürme, aber es wurden erste Fortschritte erzielt.“ So kommentiert Oberbürgermeister Krogmann den Verlauf des zweiten Dieselgipfels im Kanzleramt. Zu dem Spitzengespräch war Krogmann am Dienstag zusammen mit Amtskolleginnen und Amtskollegen aus 30 Städten eingeladen, die von zu hoher Schadstoffbelastung betroffen sind. mehr »

Energie aus der Kanalisation

Abwärme beheizt 90 Wohnungen

Großes Treffen aller Beteiligten auf der Baustelle. Foto: Stadt Oldenburg

Aus Geschirrspüler, Waschmaschine und Dusche flutet regelmäßig heißes Wasser in die Leitung. Das Energiepotential, das im Abwasser steckt, soll nun im Oldenburger Neubauquartier „Wechloyer Tor“ genutzt werden. An der Ammerländer Heerstraße sollen 8.000 Quadratmeter Wohnfläche künftig mit Abwasserwärme beheizt werden. mehr »

„Oldenburg dreht ab“

Süßer Beitrag zum fairen Handel und Klimaschutz

In der Schokoladenwerkstatt der Helene-Lange-Schule: An der Station von Amy (links), Kevin, Eik und Emma in der Klasse 6b durfte Oberbürgermeister Krogmann aus vier Proben die fair gehandelte Schokolade herausschmecken. Foto: Stadt Oldenburg

Während die internationale Staatengemeinschaft beim UN-Klimagipfel in Bonn darüber diskutiert, wie die Erderwärmung gebremst werden kann, setzen die Oldenburger Schulen ein Zeichen: Am Mittwoch, 15. November, fand unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Jürgen Krogmann der bereits vierte Aktionstag „Oldenburg dreht ab“ für Oldenburger Schulen statt. mehr »

 

 

Umwelt

Luftreinhalteplan wird erweitert

Daumen hoch mit aufgemaltem Gesicht. Foto: S. Hofschlaeger, Pixelio.de

Die Stadt Oldenburg hat ein ganzes Maßnahmenpaket erarbeitet, um den gesetzlichen Anforderungen an eine verbesserte Luftreinhaltung nachzukommen. Da der Jahresgrenzwert für Stickoxid (NO2) weiterhin nicht eingehalten werden kann, ist die Fortschreibung des Luftreinhalteplans zwingend erforderlich – ansonsten drohen der Stadt Klagen und möglicherweise auch empfindliche Strafen der EU. mehr »

städtischer Fuhrpark

Stadt fährt auf Elektroantrieb ab

Saubere Sache: Oberbürgermeister Jürgen Krogmann (von rechts) sowie die für den Pkw-Fuhrpark der Verwaltung zuständigen Steffen Schmidt, Rolf Schomaker und Renate Neumann präsentieren die neuen Elektro-Dienstwagen. Foto: Markus Hibbeler

Die Stadtverwaltung gibt mit Strom Gas: Zur klimafreundlichen Dienstwagenflotte gehören seit November 2017 vier neue Kleinfahrzeuge mit Elektroantrieb. Die fast geräuschlosen und emissionsfreien Wagen des Typs VW E-Up werden vor allem auf Dienstfahrten innerhalb des Stadtgebiets eingesetzt. Sie ersetzen drei erdgasbetriebene Fahrzeuge sowie ein erstes E-Mobil. mehr »

Service

Umwelttelefon

Haben Sie Fragen zum Umwelt- und Naturschutz, rufen Sie das Umwelttelefon unter 0441 235-2777 an oder schreiben uns eine E-Mail an: naturschutz(at)stadt-oldenburg.de. Mit allgemeinen Anfragen wenden Sie sich bitte an das ServiceCenter unter Telefon 0441 235-4444. Für Notfälle außerhalb der Dienstzeiten wählen Sie bitte die Notrufnummern der Polizei (110) oder der Feuerwehr (112).

Abfallwirtschaftsbetrieb
Müllwagen. Foto: Stadt OldenburgBiotonnen. Foto: Stadt OldenburgJunge wirft einen Schneeball. Foto: Monkey Business/Fotolia.com

Müll & mehr

Der Abfallwirtschaftsbetrieb Stadt Oldenburg (AWB) ist zuständig für den Bereich der Abfallwirtschaft, kümmert sich um Straßenreinigung und Winterdienst und betreibt eine eigene Werkstatt. Wenn Sie Fragen haben zu Sperrmüll, der Sommerleerung der Biotonne oder den Verschenkmarkt nutzen wollen, sind Sie beim AWB genau richtig. mehr »

Naturschutz
Schmetterling auf Löwenzahn. Foto: Uschi Dreiucker/Pixelio.deBuche. Foto: Erich KepplerFliegenpilz. Foto: Uschi Dreiucker/Pixelio.de

Naturschutz, Landschaftspflege

Ziel des Naturschutzes und der Landschaftspflege ist es, Natur und Landschaft aufgrund ihres eigenen Wertes und als Lebensgrundlage für uns Menschen zu erhalten. Der Schutz umfasst den Erhalt der Artenvielfalt der Tier- und Pflanzenwelt, eine nachhaltige Sicherung der Schutzgüter Boden, Wasser, Klima und Luft sowie den Erhalt des Landschaftsbildes. mehr » 

Umweltbildung

Was ist das RUZ?

Kinder beim Energiekurs. Foto: Stadt Oldenburg

Das Regionale Umweltbildungszentrum für die Stadt Oldenburg – abgekürzt „RUZ Oldenburg“ – ist eine Bildungseinrichtung, die ein kostenloses Kursangebot insbesondere für die Oldenburger Schulen erstellt. Das Ruz bietet Umwelt- und Gesundheitskursen für Schulklassen über Lehrerfortbildungen, ausleihbaren Unterrichtsmaterialie und vieles mehr. mehr »

Lokale Agenda21

Agenda-Projekte

Die Agenda 21 ist ein weltweites Aktionsprogramm der Vereinten Nationen. In der Lokalen Agenda 21 engagieren sich in mehr als 2.500 deutschen Städten viele Menschen ehrenamtlich für eine Nachhaltige Stadtentwicklung – seit 1997 auch in Oldenburg. Alles über die Oldenburger Agenda-Projekte lesen Sie hier »