Berichte - Stadt Oldenburg
Berichte

2017

5. Kontaktpunkt Kultur

Foto: Dirk Lindes
Teilnehmende auf dem Marktplatz Kulturelle Bildung. Foto: Dirk Lindes.

Die 70 Teilnehmenden des 5. Kontaktpunkt Kultur staunten am 27. Oktober nicht schlecht, als sie den Veranstaltungssaal des PFL betraten. Statt der üblichen Bestuhlung erstreckte sich ein riesiges Mandala über den gesamten Boden. Die Innenarchitektin Katharina Semling hatte im Auftrag der Stadt die Gestaltung des Marktplatzes übernommen und schuf damit eine ganz besondere Atmosphäre. mehr »

13. Netzwerktreffen Schule - Kultur

Foto: Stadt Oldenburg
Arbeitsgruppen beim Austausch. Foto: Stadt Oldenburg.

Kultur- und Sportangebote an Oldenburger Ganztagsgrundschulen standen im Fokus des 13. Netzwerktreffens Schule – Kultur. Unter dem Motto „Schule in Bewegung?!“ tauschten über 45 Teilnehmende aus Schule und Jugendhilfe, Kultur und Sport, Politik und Verwaltung am 4. September einen Vormittag lang engagiert und konstruktiv Ideen, Erfahrungen und Verbesserungsvorschläge für die kulturelle und sportliche Bildung im Ganztag. mehr »

Sprich mit deinen Vorurteilen!

Foto: Stadt Oldenburg
Die menschlichen „Bücher“ der „Lebendigen Bibliothek“

„Sprich mit deinen Vorurteilen!“ waren alle aufgefordert, die im Juni 2017 am 12. Netzwerktreffen Schule/ Kita – Kultur im FORUM St. Peter teilgenommen haben. Angesprochen waren insbesondere Erzieherinnen und Erzieher, Lehrkräfte, Pädagoginnen und Pädagogen, Übungsleiterinnen und Übungsleiter, Künstlerinnen und Künstler und Beschäftigte in Kultureinrichtungen. Sie setzten sich mit Hilfe des neuen Formates der „Lebendigen Bibliothek" mit eigenen und fremden Vorurteilen auseinander. Eingebettet war die „Lebendige Bibliothek" in dieser Fortbildung in eine vertiefende Auseinandersetzung mit kulturellen Prägungen, Werten, Glaubenssätzen und Denkmustern der Teilnehmenden. mehr »

5. Bühnentag der Kulturellen Bildung

Foto: Sabine Bley
Theatergruppe der OBS Alexanderstraße. Foto: Sabine Bley.

Bühne frei! hieß es am 9. Mai 2017. Über 40 Schülerinnen und Schüler der IGS Kreyenbrück, der OBS Osternburg und der OBS Alexanderstraße zeigten in einem gut gefüllten theater hof/19 ihr Können. Ob als Theatergruppe, als Steeldrum Orchester oder als junge Poetry Slammerinnen: Die jungen Darstellerinnen und Darsteller beeindruckten mit ihrem Engagement, ihrem Können und ihrer Persönlichkeit. mehr »

Färbergärten-Praxisworkshop

Foto: Oldenburger Kunstschule
Das Oldenburger Färbergärten-Netzwerk bei der Eröffnung des Färbergartens in der Oldenburger Kunstschule. Foto: Oldenburger Kunstschule

Die Oldenburger Färbergärten wachsen und gedeihen! Am 6. April 2017 veranstaltete das Kulturbüro einen Praxis-Workshop - aus dem Netzwerk für das Netzwerk! Rund 25 Teilnehmende aus Krippe, Kita, Schule, Kultur und Umwelt wurden in das Anlegen eines Färbergartens und das Haltbarmachen von Pflanzenfarben eingeführt. Im Vorfeld eröffnete die Oldenburger Kunstschule ihren Färbergarten. mehr »

5. Netzwerktreffen Kita - Kultur

Foto: Stadt Oldenburg
Teilnehmende beim 5. Netzwerktreffen Kita - Kultur. Foto: Stadt Oldenburg

„Die Augen brauchen etwas, worüber sie stolpern können“, heißt es in der Reggio-Pädagogik. Beim 5. Netzwerktreffen Kita - Kultur am 29. März 2017 gab es viel, worüber sie stolpern konnten: Über 35 motivierte und engagierte Fachkräfte aus Kita und Kultur, einen Haufen weißer Gegenstände aus Alltagsmaterialien und die ansprechenden Räume in der Museumspädagogik. mehr »

Versuch's mal mit Verständlichkeit: Leichte Sprache

Foto: Stadt Oldenburg
Arbeitsgruppe beim 11. Netzwerktreffen. Foto: Stadt Oldenburg

Die Mischung macht's

Bei den Netzwerktreffen der Kulturellen Bildung und Teilhabe ist Vielfalt Programm: Eine intensive und bereichernde Arbeitsatmosphäre ist auch diesmal wieder durch die vielfältige Zusammensetzung des Teilnehmerkreises zustande gekommen. „Nicht leicht, aber lustig!" kommentierte eine begeisterte Teilnehmerin die gemeinsame Fortbildung. mehr»

2016

10. Netzwerktreffen schoOL'n'art

Foto: Stadt Oldenburg
Arbeitsgruppe beim 10. Netzwerktreffen schoOL'nart. Foto: Stadt Oldenburg

Das 10. Netzwerktreffen Schule – Kultur 2016 stand unter dem Motto „Wer hat hier Vorurteile?“ Eingeladen waren multi-professionelle Teams, die an Schulen gemeinsam Projekte der Kulturellen Bildung durchführen und/oder den Ganztag zusammen gestalten. Zwölf schulische und nicht-schulische Pädagoginnen und Pädagogen sowie Kulturschaffende waren gekommen. Genutzt wurde ein Modul aus dem Curriculum „Inklusion als Menschenrecht". mehr »

MIXED UP Akademie

Foto: Stadt Oldenburg
Podiumsdiskussion. Auf dem Podium (von links nach rechts): Heike Schaadt, Prof. Dr. Max Fuchs, Gisela Wibbing, Marcus Kauer und Sophie Arenhövel. Foto: Stadt Oldenburg.

„Schule lässt sich verändern!“, „Man kann etwas BEWEGEN!“ oder einfach: „Weniger jammern, mehr machen!“ So äußerten sich Teilnehmende am Ende der MIXED UP Akademie „Lernen mit (allen) Sinn(en) – Kulturelle Bildung als Impuls für Unterrichtsentwicklung“ am 27. Oktober im Kulturzentrum PFL. Begeisterung, Inspiration und Ermutigung sprachen aus den Rückmeldungen der über 100 Teilnehmenden aus Oldenburg und dem gesamten Bundesgebiet. mehr »

DienstagsDrama: Findet mich das Glück?

Mit der Produktion „Findet mich das Glück oder bin ich lieber weg?“ nähert sich die Jugendtheatergruppe „DienstagsDrama“ der Jugendfreizeitstätte Bürgerfelde den Themen Glück, Wut, Enttäuschungen und Alltagsfluchten an. Eingebettet in eine Rahmenhandlung thematisiert das Theaterstück den Alltag von Jugendlichen heute. Die Produktion wurde gefördert durch das Projekt Kulturelle Bildung im Kulturbüro der Stadt Oldenburg. Die Premiere ging am 31. Mai 2016 im theater hof19 über die Bühne. Als Werkschau wurde das Stück präsentiert auf den Jugendtheatertagen Oldenburg 2016. Mehr »

OBS Alexanderstraße: Schönheit

„Schönheit“, das Theaterstück des WPK Theater der 8. Klasse OBS Alexanderstraße in Kooperation mit der Theaterpädagogik der Freizeitstätte Bürgerfelde/ Stadt Oldenburg, nähert sich in einer szenischen Reise den Ursachen und Auswirkungen von Schönheitsbildern und -idealen. Zentrale Themen der Produktion sind: Was ist eigentlich schön? Was wird als schön empfunden? Und was finde ich in meinem Leben schön? Auch diese Produktion wurde gefördert durch das Projekt Kulturelle Bildung im Kulturbüro der Stadt Oldenburg. (Premiere am 31. Mai 2016 im theater hof19, Werkschau  auf den Jugendtheatertagen Oldenburg 2016) Mehr »

Ausstellung „KinderKunstGarten“

Foto: Oldenburger Kunstschule.
Kita-Kinder mit Färberpflanzen. Foto: Oldenburger Kunstschule e.V.

Vom 21. Mai bis 22. Juni 2016 war in der Oldenburger Kunstschule die Ausstellung „KinderKunstGarten – Oldenburger Färbergärten“ zu sehen, eine Kooperation des Kulturbüros mit der Oldenburger Kunstschule und vier Oldenburger Kitas. Sie präsentiert die Ergebnisse eines Modellprojekts der frühkindlichen kulturellen Bildung: Vier Monate lang haben fünfzig Vorschulkinder mit Hilfe der Künstlerinnen Petra Jaschinski und Meike Dismer künstlerisch zum Thema „Färbergärten! Kunst mit Pflanzenfarben“ gearbeitet. mehr »

Über 300 Kinder entdeckten „Färbergärten“

Foto: Stadt Oldenburg
Mädchen beim Mörsern von Pflanzenfarben. Foto: Stadt Oldenburg.

Über 300 Kinder und Jugendliche im Alter von 3 bis 15 Jahren aus Oldenburger Kitas, Schulen und Horten besuchten die Mitmach-Ausstellung „Färbergärten! Kunst mit Pflanzenfarben“ des Berliner KinderKünsteZentrums. Die Ausstellung war auf Einladung des Kulturbüros der Stadt Oldenburg zwischen Dezember 2015 und Februar 2016 in der Oldenburger Kunstschule zu Gast. mehr »

„Färbergärten“-Fortbildungsworkshops mit Peter Reichenbach

Foto: Stadt Oldenburg
Färberpflanzen Rotkohl und Granatapfel. Foto: Stadt Oldenburg.

Am 4. Februar 2016 führte Peter Reichenbach, Initiator der weltweiten Färbergärten-Initiative sevengardens, in zwei Fortbildungsworkshops über 50 interessierte Oldenburger Fachkräfte in das Färben mit Pflanzenfarben ein. Vertreterinnen und Vertreter von der Uni bis zur Kita, vom Museum bis zur Schule, vom Umweltbildungszentrum bis zum Kunstatelier waren der Einladung gefolgt – und das im Alter von 19 bis 89 Jahren! mehr »

Förderpreis Kulturelle Bildung in drei Kategorien vergeben

Foto: Stadt Oldenburg
Die Preisträger des Förderpreises Kulturelle Bildung 2015/2016. Foto: Stadt Oldenburg.

Am Mittwoch, 20. Januar 2016, fand in der Aula der Grundschule Dietrichsfeld die Verleihung des Förderpreises Kulturelle Bildung statt. Das Kulturbüro der Stadt Oldenburg zeichnet damit alle zwei Jahre herausragende Projektideen zwischen Oldenburger Schulen, Kitas und Kultureinrichtungen aus. mehr »

2015

Marktplatz Kulturelle Bildung

Foto: Stadt Oldenburg
Musiker des Vereins „Global Music Player“ bei ihrem Auftritt. Foto: Stadt Oldenburg

Über 90 Vertreterinnen und Vertreter von Schulen, Kindertagesstätten, Kultureinrichtungen und –initiativen fanden am 7. Oktober 2015 den Weg ins Kulturzentrum PFL zum Marktplatz Kulturelle Bildung. In vielen anregenden Gesprächen lernten sie einander kennen, tauschten Erfahrungen aus und knüpften Kontakte. 14 Kooperationsabsichten für konkrete Projektideen wurden eingereicht. Nun haben die Teilnehmenden des Marktplatzes sechs Wochen lang Zeit, ihre Projektideen zu konkretisieren und sich bis zum 30. November 2015 für den Förderpreis Kulturelle Bildung zu bewerben. mehr »

Oldenburger Kulturdialog Inklusion

Foto: Jugendkulturarbeit e.V.
Teilnehmende des Oldenburger Kulturdialogs Inklusion. Foto: Jugendkulturarbeit e.V.

50 Vertreterinnen und Vertreter von Oldenburger Kultureinrichtungen, soziokulturellen Zentren, Einrichtungen der kulturellen Bildung, aus Politik und Verwaltung waren am 1. Oktober 2015 der Einladung von Oberbürgermeister Jürgen Krogmann zum Oldenburger Kulturdialog Inklusion gefolgt. Gemeinsame Klammer der Veranstaltung war das Thema „Inklusion in Oldenburger Kultureinrichtungen“. mehr »

4. Netzwerktreffen KiTa - Kultur

Foto: Stadt Oldenburg
Russisch Brot. Foto: Stadt Oldenburg

Was hat ein Haufen Russisch Brot mit Kita und Kunst zu tun? Auf den ersten Blick wenig. Auf den zweiten Blick bieten die essbaren Buchstaben eine tolle Möglichkeit, miteinander darüber ins Gespräch zu kommen, was wir mit Kunst und Kita verbinden. Und glaubt man alten Mythen, macht der Verzehr von essbaren Buchstaben klug. Das Kita-Kultur-Scrabble war aber nur ein Highlight auf dem 4. KiTaKu Netzwerktreffen am 16. Juli 2015 in der Oldenburger Kunstschule. Ein weiteres war der Besuch des Berliner KinderKünsteZentrums. mehr »

Inklusives Tanzprojekt „Aus der Neuen Welt“

Logo: OpusEinhundert
Aus der Neuen Welt Logo. Logo: OpusEinhundert

Auf dem 8. Netzwerktreffen Schule – Kultur im September 2013 wurde die Idee geboren, knapp zwei Jahre später wurde sie verwirklicht: Gemeinsam mit der Stadt Oldenburg und dem Oldenburgischen Staatsorchester führte die bundesweit tätige Kulturinstitution OpusEinhundert in der ersten Jahreshälfte 2015 ein großes generations-übergreifendes und inklusives Musik- und Tanz-Theaterprojekt in Oldenburg durch. mehr »

4. Bühnentag der Kulturellen Bildung

Foto: Sabine Bley
Theaterspielende Jugendliche der Oberschule Alexanderstraße. Foto: Sabine Bley

Laut, bunt und gut gelaunt: So ging es am 7. Mai 2015 im theater hof/ 19 zu. Vom Steeldrum Orchester bis zu Romeo und Julia, von Akrobatik bis zum Tanztheater gab es viel zu hören und viel zu sehen beim 4. Bühnentag der Kulturellen Bildung.

„Was ist das Tolle am Theaterspielen?“ „Die Hauptrolle“, fand eine Jugendliche des Wahlpflichtkurses Darstellendes Spiel der Oberschule Alexanderstraße. Sie brachte gemeinsam mit ihren Kurskollegen eindrucksvoll verschiedene Dimensionen von Liebe und Hass auf die Bühne – von Romeo und Julia bis heute. Als eine von über 70 Schülerinnen und Schüler aus Oldenburg war sie der Einladung des Kulturbüros zum 4. Bühnentag der Kulturellen Bildung in das theater hof / 19 gefolgt. mehr »

2014

9. Netzwerktreffen Schule - Kultur

Foto: Edda Hayen
Die Teilnehmenden des Netzwerktreffens. Foto: Edda Hayen

„Ich hab gar nicht gemerkt, dass ich was lern“ – So bringt ein Schüler in einer Studie von Biburger/Wenzlik (München 2009) das Potential von Kultureller Bildung in der Schule auf den Punkt: Lernen in Prozessen kultureller Bildung findet im besten Fall spielerisch und selbstbestimmt statt, quasi nebenbei.
Auf der Suche nach neuen Lernkulturen, nach mehr Bildungsgerechtigkeit und kultureller Teilhabe von Kindern und Jugendlichen begeben sich immer mehr Schulen gemeinsam mit Kulturakteuren auf den Weg einer „kulturellen Schulentwicklung“. Was Schulentwicklung durch Kulturelle Bildung bedeutet, wie sie aussehen und auf welche rechtliche und organisatorische Füße sie gestellt werden kann – das erfuhren die Teilnehmenden des 9. Netzwerktreffens Schule – Kultur. mehr »

3. Netzwerktreffen KiTa - Kultur

Foto: Stadt Oldenburg
Teilnehmerinnen bei anregender Diskussion. Foto: Stadt Oldenburg

„Warum brauchen wir Kulturelle Bildung in KiTas?“

Dieser Thementisch blieb in der ersten Runde des World Cafés leer. „Ist doch gut“, sagte eine Teilnehmerin des 3. Netzwerktreffens KiTa – Kultur schmunzelnd. „Das bedeutet doch, dass wir alle hier wissen, warum wir Kulturelle Bildung in der KiTa brauchen“. In der zweiten Gesprächsrunde gab es dann doch noch eine angeregte Diskussion über die Notwendigkeit Kultureller Bildung von Anfang an. Die brauchen wir „um uns kennenzulernen in unserer Vielfalt“ und „damit jeder eine Ausdrucksweise findet“, so die Notizen einiger Teilnehmenden. mehr »

2011 - 2013

Berichte über die Aktivitäten der Kulturellen Bildung in den Jahren 2011 bis 2013 finden Sie in unserem Archiv »