Wir über uns

Die Freizeitstätte Kreyenbrück ist Bestandteil der sozialen Arbeit im Stadtsüden Oldenburgs. Sie ist ein altersübergreifender Treff- und Kommunikationspunkt und nach allen Seiten offen. Sie leistet eine Kinder- und Jugendarbeit, die sich ergänzend zum Elternhaus und zur Schule versteht. 

Die Freizeitstätte Kreyenbrück arbeitet mit den Schulen vor Ort, dem Stadtteiltreff Kreyenbrück sowie den anderen Vereinen, Verbänden und Institutionen im Stadtsüden ebenso zusammen wie mit den verschiedenen Bereichen des Amtes für Jugend und Familie und spezialisierten Vereinen und Selbsthilfeorganisationen in und um Oldenburg.

Das Angebot der Freizeitstätte Kreyenbrück richtet sich in erster Linie an Kinder und Jugendliche von sechs bis 18 Jahren, in Ausnahmefällen auch bis 27 Jahren. Gesetzliche Grundlage der Arbeit ist das Sozialgesetzbuch VIII (Kinder- und Jugendhilfegesetz).

Alle im Stadtsüden sind dazu eingeladen, den offenen Bereich zu nutzen, an Gruppenangeboten und Veranstaltungen teilzunehmen und / oder sie selbst zu gestalten, andere kennen zu lernen und bei persönlichen Schwierigkeiten Beratungs- und Gesprächsangebote in Anspruch zu nehmen.

Als Ansprechpartner stehen in der Einrichtung unter anderem Herr Drobinski (Leiter des Hauses) und sein Team, bestehend aus zwei weiblichen und zwei männlichen pädagogischen Kräften, zur Verfügung.