Programm

„Island-Begegnungen“ der Stadt Oldenburg starten im Herbst

Hochkarätiges Programm zur Kultur und Gesellschaft der Vulkaninsel im Nordatlantik

Ein kreatives Hoch über Island wird im Herbst 2022 nach Oldenburg ziehen und der Huntestadt ein kulturell nordatlantisches Klima bescheren. 19 Institutionen, zahlreiche Künstlerinnen und Künstler sowie Personen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik sowohl aus Oldenburg und der Region als auch aus Island beteiligen sich an den „Island-Begegnungen“, die federführend vom Kulturbüro der Stadt veranstaltet werden. „Island beeindruckt“, sagt Bernd Hubl, Projektleiter der „Begegnungen“. „Mit seinen umwerfenden Landschaften selbstverständlich, aber insbesondere mit seiner Dichte an Kulturschaffenden und Kreativen, ebenso wie mit seinem Mut zu tiefgreifenden gesellschaftlichen Veränderungen“.

Die seit 2010 als Biennale durchgeführte Projektreihe findet zwischen dem 20. September und 24. November 2022 statt, nachdem sie 2021 Corona-bedingt ausgefallen war. In 37 Veranstaltungen und Projekten aus den Bereichen Musik, Literatur, Theater, Fotografie, Film, Wirtschaft und Wissenschaft können die Besucherinnen und Besucher die Kultur und Gesellschaft der Vulkaninsel näher kennenlernen.

Das Gesamtprogramm reicht von Musik » und Theater » über Literatur » und Film » bis hin zu Ausstellungen ». Spannende Vorträge » und Weiterbildungsangebote » ergänzen das Programm. Und last but not least erwartet Sie auch ein Wellness-Angebot ».

Wir wünschen Ihnen viel Freude bei den „Island-Begegnungen“!