Martin Flindt

ist ein vielseitiger Gitarrist aus Oldenburg. Von 1994 bis 1999 studierte er an der niederländischen „Hoogeschool voor de Kunsten“ in Arnheim E-Gitarre im Fachbereich Jazz- und Popularmusik. Danach folgte ein Jahr am Konservatorium in Hilversum/Amsterdam mit Unterricht bei Jesse van Ruller und Marten van der Grinten. Danach hat er als Gitarrenlehrer an der KMS-Vechta und an der Hochschule in Bremen gearbeitet. Seit 2018 ist er an der Oldenburger Musikschule angestellt und unterrichtet E- und Akustik-Gitarre mit dem Schwerpunkt Popularmusik.

Neben seiner Tätigkeit als Lehrer ist Martin Flindt auch ein vielbeschäftigter Musiker: Von seinem Trio „Flindts Tones“ ist im Jahr 2008 die CD „Playground“ (Jardis JRCD 20852) erschienen, er spielt im Duo mit dem Vibraphonisten Florian Poser (CD „Crossing Minds“ erschienen bei Acoustic Music Records), dem Trio „Continuum“ mit den Brüdern Dirk Piezunka-Saxophon und Jens Piezunka-Kontrabass (bereits 4 CDs beim Label „Berthold Records“ erschienen) und im Raimund-Moritz-Trio mit dem Saxophonisten Raimund Moritz und dem Bassisten Hervé Jeanne. Außerdem arbeitet er als Musiker für verschiedene Theater, wie das Oldenburger Staatstheater, die Landesbühne in Wilhelmshaven und die Kulturetage Oldenburg.