Tim Pförtner

wurde in Frankfurt am Main geboren und kam als Kind durch musikalische Früherziehung, Blockflöten- und Schlagzeugunterricht auf musikalische Pfade. Richtungsweisend für seine künstlerisch-pädagogische Entwicklung war die zweijährige Ausbildung an der Berufsfachschule für Musik in Sulzbach-Rosenberg, wo er neben dem Schlagzeugunterricht bei Eckhard Kopetzki beim Dirigier-, Gesangs- und Klavier- und Tanzunterricht, und nicht zuletzt durch Harmonielehre und Musikgeschichte viele weitere Facetten der Musik kennenlernen durfte.

2011 begann er sein Studium der elementaren Musikpädagogik an der Musikhochschule Stuttgart mit Hauptinstrument Jazz-/Popschlagzeug bei Eckhard Stromer und Manfred Kniel. Seitdem hat er vielfältige Unterrichtserfahrung gesammelt, von der Eltern-Kind-Gruppe über geflüchtete Jugendliche bis hin zur Demenzstation. Dabei erlebt er gemeinsames Musizieren in all seinen Facetten immer wieder als sinnstiftende Kunst- und Lebensform.