Bauabschnitt N-777 D (Mittelweg)

Was musste vorher gemacht werden?

Im Bereich dieses Bebauungsplanes befanden sich verschiedene Gebäude die, bis auf das Kasino, alle abgerissen werden mussten. Unter den Gebäuden befanden sich auch der Funkturm und ein Unterkunftsgebäude, die im September 2018 im Rahmen eines Lehrganges des Technischen Hilfswerks gesprengt wurden. Hier finden Sie weitere Informationen  zur Sprengung ». Des Weiteren wurde die Verrohrung der Ofenerdieker Bäke zurückgebaut.

Was soll entstehen?

Auf dem 2,4 Hektar großen Bauabschnitt soll Wohnraum für circa 250 Menschen entstehen. Dieser verteilt sich auf Grundstücke für Einfamilien- und Doppelhäuser, sowie Reihen- und Mehrfamilienhäuser. Im Bereich des ehemaligen Kasinos, welches erhalten werden soll, ist eine Fläche für den Gemeinbedarf festgesetzt. Die konkrete Nutzung stehen noch nicht fest.  Des Weiteren ist ein Kindergarten im Bau und die Ofenerdieker Bäke wurde renaturiert.

Bilder des Bauabschnitts

Vermarktung der Grundstücke

Der Bebauungsplan N-777 D ist bereits vermarktet. Hier finden Sie Informationen zu der Vermarktung weiterer Grundstücke »

Nach oben