Aktuelles

Spannungsfeld von Farbe, Form und Material – Ausstellung seit 11. Januar

„Transformationen“ von Elke Langer

Licht, Farbe, Spannung und Entwicklung: Werke der Oldenburger Künstlerin Elke Langer werden von Mitte Januar bis Ende März im Rahmen des inForum ausgestellt.

Die Künstlerin beschreibt ihre Kunst und deren Entstehungsprozess als ihre Art der Auseinandersetzung mit Naturphänomenen, Erlebnissen und Stimmungen. Dabei faszinieren und inspirieren sie beispielsweise Landschaften und Lichtverhältnisse in Finnland oder an der Nordsee. Außerdem fließen Fragmente aus der Natur und des täglichen Lebens in ihr Werk ein. Die Reflexion und Transformation im schöpferischen Prozess wird sichtbar in den sich überlagernden Schichten, im Spannungsfeld von Farbe, Form und Material: Acrylfarben, Gewebe oder Fundstücke leiten über zu dreidimensionalen Texturen.

Die Ausstellung ist seit dem 11. Januar montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr im Flurbereich des Fachdienstes Bürgerschaftliches Engagement im Kulturzentrum PFL zu sehen. Weitere Informationen zu den Angeboten des inForum gibt es hier »

Einfache technische Unterstützung für Veranstaltungen – Etwa einmal im Monat

Nur ein kleiner Klick ist nötig: Ehrenamtliche gesucht!

Alle Jahre wieder streikt die Technik – nur leider nicht nur einmal im Jahr, sondern immer wieder auch bei monatlichen Veranstaltungen. Dabei ist es meistens nur ein kleines, schnell zu lösendes Problem – zumindest für eine Person, die sich ein wenig auskennt. Der Fachdienst Bürgerschaftliches Engagement sucht daher Menschen, die Lust haben, bei ehrenamtlich begleiteten Veranstaltungen dabei zu unterstützen, dass die Technik läuft: Das Kabel zwischen Beamer und Laptop richtig verbinden, das WLAN im Rechner finden, feststellen, dass ein Kabel defekt ist, Referentinnen oder Referenten dabei helfen, den Pointer richtig zu nutzen oder ähnliches.

Es handelt sich um etwa eine Veranstaltung pro Monat, die meistens zwischen 17 und 20 Uhr stattfindet. Interessierte können sich telefonisch oder per E-Mail melden: bei Julia Rehbein, julia.rehbein[at]stadt-oldenburg.de, Telefon 0441 235-3765. Weitere Informationen finden Sie zum Bürgerschaftlichen Engagement hier »

Bildungseinrichtung „inForum“ hofft auf Unterstützung im Sommersemester 2024

Ehrenamtliche für Kulturfahrten und Vorträge gesucht

Vorträge und Kulturfahrten sind beliebte Angebote im Programm der städtischen Bildungseinrichtung „inForum“, die sich vorwiegend an Menschen ab 50 Jahren wendet. Alle Kurse werden von Ehrenamtlichen angeboten, die in Arbeitsgruppen engagiert sind. Für die beiden Arbeitsgruppen „Kulturfahrten“ und „Vorträge“ wird Verstärkung gesucht.

Schwerpunkt-Thema „Wasser“

Die ehrenamtlichen Organisatorinnen und Organisatoren denken sich neue Ziele und Besichtigungsorte für Tagesfahrten aus und begleiten immer zu zweit die Fahrt für eine Gruppe zwischen 20 und 50 Teilnehmenden (je nach Ziel). Bei den Vorträgen nehmen die Ehrenamtlichen Kontakt zu Personen auf, die bereit sind, ohne Honorar einen Vortrag zu halten. Im Sommersemester 2024 wird das Schwerpunkt-Thema „Wasser“ lauten. Jeweils ein Teil der Angebote kann sich diesem Thema widmen. Aber darüber hinaus sind dem Interesse und der Fantasie für neue Themen und Ziele kaum Grenzen gesetzt.

Fachkräfte stehen Ehrenamtlichen zur Seite

Wer ein Ehrenamt beim Fachdienst Bürgerschaftliches Engagement wahrnimmt, wird von pädagogischen Fachkräften begleitet, zudem werden auch Schulungen für Ehrenamtliche angeboten. Wer Interesse oder Fragen hat, kann sich gerne an Julia Rehbein wenden – per E-Mail an julia.rehbein[at]stadt-oldenburg.de oder telefonisch unter 0441 235-3765.

Hier gibt es weitere Informationen zum inForum »

Anmeldeverfahren ist gestartet

Programm für die Monate Oktober 2023 bis März 2024

Das Programm des inForum für die Monate Oktober 2023 bis Ende März 2024 ist da. Im Schwerpunktthema Älterwerden und Sexualität werden sechs interessante Veranstaltungen angeboten. Das beliebte Kursangebot hält neue Angebote parat, wie zum Beispiel ein Kurs „Selbstverteidigung im Alter“ oder „Verkehrssicherheitstraining“, kreative Biografiearbeit oder auch ein Kurs, in dem gelernt werden kann, den Enkeln oder anderen Interessierten eigene märchenhafte Geschichten zu erzählen. Im Bereich Kreatives können auch Anfängerinnen oder Anfänger leichte Strick- und Häkelarbeiten erlernen.

Das Programmheft liegt an vielen frei zugänglichen Orten im gesamten Stadtgebiet und kann mitgenommen werden. Am Ende des Hefts findet sich eine ganz neue Gesamtübersicht zu allen Veranstaltungen, die im jeweiligen Monat stattfinden. Anmeldungen sind aktuell möglich.

Eine Übersicht über die geplanten Veranstaltungen und weitere Informationen finden Sie hier » oder im Programmheft.

Anmeldungen werden telefonisch unter 0441 235-4444 oder online über das Anmeldeformular » entgegengenommen.

Fragen zum Programm sind persönlich beim Fachdienst Bürgerschaftliches Engagement im Kulturzentrum PFL, Peterstraße 3, sowie telefonisch unter 0441 235-2781 oder per E-Mail an inforum[at]stadt-oldenburg.de möglich.

Job- und Entwicklungspatenprojekt

Patinnen und Paten gesucht

Wir bilden erneut ehrenamtliche Patinnen und Paten aus, die eine Schülerin oder einen Schüler der neunten oder elften Klasse über ein Jahr in ihrer persönlichen Entwicklung und beruflichen Orientierung begleiten möchten. Gesucht werden engagierte Menschen, die Freude an der Zusammenarbeit mit Jugendlichen haben. Ehrenamtliche Patinnen und Paten nehmen eine distanziertere Rolle als Elternteile oder Lehrerinnen und Lehrer ein. Sie nutzen ihre Erfahrungen, um den Jugendlichen vielseitige Möglichkeiten aufzuzeigen und stärken das Selbstvertrauen der Schülerinnen und Schüler.

Hier finden Sie weitere Informationen zum Job- und Entwicklungspatenprojekt »

Bei Interesse freuen wir uns über Ihre telefonische Kontaktaufnahme unter 0441 235-2311 oder per E-Mail an monika.engelmann-boelts[at]stadt-oldenburg.de

Ehrenamtsberaterin oder -berater werden

Mehr helfende Hände für Oldenburg finden

Beraterinnen oder Berater können alle sein, die sich vorstellen können, einmal wöchentlich Beratungen zum Ehrenamt in Oldenburg für interessierte Bürgerinnen und Bürger anzubieten – auch digital. Die Beratung ist offen für alle Interessierten und findet nach Terminvereinbarung statt. „Wichtig ist Spaß und Offenheit im Umgang mit unterschiedlichsten Menschen“, sagt die Koordinatorin. „Nach zwei Jahren Corona-Pandemie ist das Interesse am Ehrenamt enorm und viele Menschen möchten sich engagieren und suchen die Beratung auf.“ Die Agentur :ehrensache möchte die Diversität im Team fördern und freut sich ausdrücklich über vielfältige Bewerbungen.

Der Fachdienst Bürgerschaftliches Engagement begleitet die Beraterinnen und Berater mit einer intensiven Einarbeitung sowie regelmäßigen Schulungen und Erfahrungsaustauschen. Als Teil eines festen Teams aus Ehrenamtlichen bietet die Tätigkeit die Chance, Erfahrungen im Beratungsbereich zu sammeln, spannende Gespräche mit verschiedensten Menschen zu führen und diverse Einrichtungen und Vereine in Oldenburg kennenzulernen.

Ansprechpartnerin für Interessierte ist Olga Gerz, die telefonisch unter 0441 235-2404 oder per E-Mail an olga.gerz[at]stadt-oldenburg.de zu erreichen ist. Hier finden Sie weitere Informationen über das Beraterteam »

Zuletzt geändert am 12. Februar 2024