Starkregengefahrenkarte

In der Vergangenheit haben auftretende Starkregenereignisse in Oldenburg zu nennenswerten Überflutungen geführt. Von Starkregen wird gesprochen, wenn in kurzer Zeit und meist räumlich begrenzt sehr hohe Niederschlagsmengen auftreten. Es ist davon auszugehen, dass diese Extremwetterereignisse mit voranschreitendem Klimawandel verstärkt auftreten werden.

Der OOWV hat daher in Kooperation mit der Stadt Oldenburg Starkregengefahrenkarten erstellen lassen. Diese zeigen die Überflutungsgefahr in Folge von unterschiedlich intensiven Starkregenereignissen für die Stadt Oldenburg. Die Unterteilung der Überflutungsgefahr basiert auf den berechneten maximalen Wasserständen für ein bestimmtes Starkregenereignis (intensiv, außergewöhnlich, extrem) bei einer Niederschlagsdauer von 60 Minuten.

Die ermittelte Überflutungsgefahr und die entsprechenden Wasserstände basieren auf zweidimensionalen hydraulischen Computersimulationen der Oberflächenabflüsse bei einem Starkregen. Die Karten bieten die Möglichkeit einer ersten Identifizierung betroffener Gebiete.

Weitere Informationen zum Erstellung der Starkregengefahrenkarten und Tipps für Eigentümer zum Schutz vor Starkregenfolgen sind unter www.oowv.de/wissen/abwasser/starkregen/ » abrufbar.

Für direkte Fragen wenden Sie sich bitte an den Kundenservice des OOWV unter der Nummer 0800 1801201 oder schreiben Sie eine E-Mail an starkregen(at)oowv.de ». Wir helfen Ihnen gerne weiter!