Stadtteiltreff hatte am 1. Juni Geburtstag

Seit 30 Jahren Anlaufstelle für alle Menschen in Kreyenbrück

Seit nunmehr drei Jahrzehnten ist der Stadtteiltreff Kreyenbrück eine feste Anlaufstelle für Menschen aus dem Stadtsüden Oldenburgs. Die kontinuierliche, unterstützende Begleitung der Bewohnerinnen und Bewohner ist die zentrale Aufgabe der stadtteilbezogenen Sozialarbeit. Der 30. Geburtstag der Einrichtung am 1. Juni 2021 ist eigentlich ein Grund zum Feiern – leider ist das aufgrund der Corona-Pandemie in größerem Rahmen zurzeit nicht möglich. Die Mitarbeiterinnen des Stadtteiltreffs hoffen jedoch, bald wieder Gäste und Gruppen empfangen und im September ein großes Stadtteilfest feiern zu können. Aufgeschoben ist also nicht aufgehoben. Hier lesen Sie alles zum 30. Geburtstag »

Farbenfroh Kulturfestival Kreyenbrück wird ausgezeichnet

Am 18. Juli 2021 wurde das Farbenfroh Kulturfestival Kreyenbrück mit dem Oldenburger Integrationspreis 2020 ausgezeichnet. Bei der feierlichen Preisverleihung auf dem Prinzenpalais-Platz begrüßte Oberbürgermeister Jürgen Krogmann die anwesenden Gäste und betonte, „dieser Preis steht für unsere Weltoffenheit und das Wir-Gefühl, das Oldenburg so lebenswert macht“. Neun Jury-Mitglieder hatten unter dem Vorsitz von Sozialdezernentin Dagmar Sachse drei Projekte aus den insgesamt 23 Bewerbungen ausgewählt. 

Mit dem partizipativen Festival konnte die kulturelle Vielfalt Kreyenbrücks einer breiten Öffentlichkeit präsentiert, und Teilhabe, Austausch und Tolerenz gefördert werden. Zudem wurden kulturelle Angebote, die sonst nur im Stadtzentrum stattfinden nach Kreyenbrück geholt. Damit präsentierte sich der Stadtteil attraktiv für alle Oldenburgerinnen und Oldenburger. Durch die Schaffung kultureller Angebote und Beteiligungsformate konnten herkunfts- und generationsübergreifend Brücken gebaut, Grenzen aufgebrochen, Neugierde füreinander und für die Kunst entwickelt und Begegnung und Austausch ermöglicht werden.

Das Farbenfroh-Festival findet 2021 schon zum vierten Mal statt. Mit seinem modelhaften Charakter kann es auf andere Stadtteile Oldenburgs übertragen und weiterentwickelt werden.
Trägerverein des Farbenfroh Kulturfestivals ist der Förderverein für theater- und sozialpädagogische Jugendarbeit Oldenburg Süd e.V.. Der Stamm der Planungs- und Organisationsgruppe des Farbenfroh Kulturfestivals bestand 2020 aus Michael Hagemeister (Projektleitung), Sophie Arenhövel (Kulturbüro der Stadt Oldenburg), Jutta Hinrichsen (GWA Stadtteiltreff Kreyenbrück), Jörg Kowollik (Jugendkulturarbeit e.V.), David Kern und Andreas Feurich (IGS Kreyenbrück), Heike Schaadt und Werner Ufferhardt (freie Mitarbeiter*in), Katrin Wiese (Jugendfreizeitstätte Kreyenbrück) und Leonard Langer (Student). 

„Ein Tipi für Oldenburg“ unterwegs

Seit Ende Oktober 2020 lagen die Tipis des partizipativen Kunstprojektes von Farbenfroh im Winterquartier, um jetzt wieder aufgestellt zu werden: der erste neue Standort wurde Ende April 2021 vor der Gemeinwesenarbeit Stadtteiltreff Dietrichsfeld eröffnet. Am 20. Mai 2021 bezog dann auch das zweite der beiden textilen Kunstwerke seinen neuen Standort. „Es bleibt 2021 in Kreyenbrück, um die besondere Verbundenheit mit diesem Stadtteil zum Ausdruck zu bringen“, so die Leiterin der Gemeinwesenarbeit Stadtteiltreff Kreyenbrück, Jutta Hinrichsen. Mit der Ev.-Luth. Kirchengemeinde Osternburg-Kreyenbrück in St. Johannes wurde eine lebendige neue Herberge gefunden. „Wir möchten die Menschen mit dem Tipi zu einer Auszeit im Alltag einladen, Kinder zum Spielen und Verstecken und Erwachsene, um einen Moment der Entspannung zu erleben“, freut sich Pastorin Susanne Duwe. Das Tipi steht nun auf dem Kirchplatz vor St. Johannes in der Pasteurstraße 1 und kann dort jederzeit besucht werden.

Ein kurzer Rückblick: „Jeder – egal, wie er gestrickt ist – gehört hinein ins Gesamtgefüge“. Nach diesem Motto hat die Remscheider Künstlerin Ute Lennartz-Lembeck 2012 das partizipative Kunstprojekt „Das Tipi“ initiiert. 2020 kam das Projekt im Rahmen des Farbenfroh Kulturfestivals Kreyenbrück nach Oldenburg. Unter der Leitung des Kulturbüros der Stadt Oldenburg und der Gemeinwesenarbeit Stadtteiltreff Kreyenbrück erschufen zwischen März und Juli 2020 rund 150 Menschen zwischen 7 und 90 Jahren aus Oldenburg, dem Nordwesten und dem gesamten Bundesgebiet aus über 2.400 Einzelteilen zwei textile Gesamtkunstwerke für unsere Stadt. Sie sind als mobile Kulturorte gedacht, die auf vielfältige Weise genutzt werden können: als Vorlesezelt, Konzertraum, als persönlicher Ort der Ruhe und Begegnung. Und als starkes Symbol der Verbundenheit, über alle Unterschiede und Distanzen hinweg. Tagsüber brachte das Sonnenlicht die Zelte innen zum Leuchten. Und in der Dämmerung strahlten sie farbgewaltig nach außen, da sie von innen beleuchtet werden können.

Hier gibt es weitere Informationen zum Projekt und zum Farbenfroh Kulturfestival Kreyenbrück »

Kreyenbrücker*innen können Kunstprojekt mitgestalten

Unter dem Motto „Bunte Verbindungen in Kreyenbrück“ plant eine Arbeitsgruppe des Farbenfroh Kulturfestivals Kreyenbrück in Kooperation mit der Cafta - Freizeitstätte Kreyenbrück und dem Stadtteiltreff Kreyenbrück ein partizipatives Kunstprojekt. Bewohner*innen aller Altersstufen wurden in den letzten Monaten dazu aufgerufen, ihren Stadtteil zu verschönern, indem sie sich kreativ daran beteiligten, einzelne Holzquadrate (25x25 cm) nach eigenen Ideen und Fertigkeiten bunt zu gestalten. Die fertigen Einzelprodukte wurden bereits wieder eingesammelt. Unter Anleitung des Oldenburger Kunstpädagogen George Golz werden die fertigen Holztafeln in den kommenden Wochen zu mehreren Objekten zusammengesetzt. Diese sollen Mitte/Ende Oktober an verschiedenen Standorten im öffentlichen Raum in Kreyenbrück installiert werden. Ähnlich der Installation des Fotoprojekts 2018 im Rahmen von Farbenfroh am Zaun der Kinderklinik hoffen die Initiatoren auf eine Haltbarkeitsdauer von mindestens zwei Jahren.
Nähere Informationen zum Projekt unter 0441-235-3292 (Stadtteiltreff Kreyenbrück) und 0441-44105 (Cafta - Freizeitstätte Kreyenbrück).

Farbenfroh Kulturfestival

Auch in diesem Jahr gab es wieder ein Festival-Wochenende am 3. und 4. September 2021. 
Die Planungsgruppe hatte ein ambitioniertes Programm aus den Sparten Musik, Kunst, Theater und Kino zusammengestellt, um Jung und Alt für vielfältige Kultur mit allen Sinnen zu begeistern. Es gab wieder ungewöhnliche Formate und unterschiedliche Spielorte, zwischen den Häusern im Sperberweg, auf dem kleinen Klingenbergplatz vor dem Stadtteiltreff Kreyenbrück und in der Cafta, der Freizeitstätte Kreyenbrück.

Hier finden Sie weitere Infos zum Farbenfroh-Festival »

 

Einzelfallberatung nach Terminvergabe

Im Stadtteiltreff Kreyenbrück sind persönliche Beratungsgespräche möglich, in eingeschränkter Form, nach vorheriger Terminvereinbarung und unter Beachtung von Abstands- und Hygienemaßnahmen. So können Einzelfallhilfen wie Lernunterstützung und Hausaufgabenhilfe wieder gewährt werden. Außerdem können Hilfesuchende Beratungen durch Fachkräfte der Einrichtungen sowie externe Fachberatungen in Anspruch nehmen. Der Beratungsraum ist entsprechend der Hygienevorschriften ausgestattet und darf nur von zwei Personen betreten werden (gegebenenfalls plus Partnerin oder Partner beziehungsweise Dolmetscherin oder Dolmetscher für Übersetzungen) und der Mindestabstand muss eingehalten werden. Fachkräfte und Ratsuchende werden mit Mund-Nasen-Masken ausgestattet. Nach jeder Beratung wird der Raum gelüftet, Tische, Stühle und Türklinken werden gereinigt. Terminvereinbarungen bitte unter Telefon  0441 235-3292.

Lernen im Stadtteil

Ein Jahr lang lief das Projekt „Lernen im Stadtteiltreff“ (LiSt). Viel wurde geschafft. Im Stadtteiltreff Kreyenbrück wurde eine Offene Lernwerkstatt mit Kinderbetreuung von Januar bis Dezember 2019 angeboten. Dort schauten insgesamt 26 Personen vorbei, die das Angebot unterschiedlich lange nutzten. Die Gruppengröße lag im Durchschnitt bei zehn Personen und ebenso viele nahmen auch regelmäßig von Beginn bis Ende des Projektes an der Lernwerkstatt teil. Die regelmäßig Lernenden konnten ihre Schriftsprachkenntnisse deutlich verbessern. Sie kamen zum Beispiel aus Russland, der Türkei, dem Irak und Syrien. Hier finden Sie mehr Infos sowie einen Film »

Kinderbetreuung

Die Kinderbetreuungsgruppe richtet sich an Kinder ab eineinhalb bis drei Jahren. Nach einer Eingewöhnungszeit werden die Kinder ohne Eltern einmal wöchentlich donnerstags in der Zeit von 9.30 bis 11.30 Uhr von pädagogischen Mitarbeiterinnen betreut.

Weitere Informationen zu dem Angebot und dem Beginn der Gruppe sind im Stadtteiltreff, Telefon 0441 235-3292 erhältlich.

Kreativ-Nachmittag für Kinder

Jeden Donnerstag (ab September) in der Zeit von 14.30 bis 16.30 Uhr findet im Stadtteiltreff Kreyenbrück der Kreativ-Nachmittag für Kinder von fünf bis zwölf Jahren statt. In der Gruppe wird gespielt, gebastelt, gemalt und gekocht. 

Weitere Informationen und eine Anmeldung sind unter Telefon 0441 235-3292 möglich.

Frühstücksrunde

Freitags lädt der Stadtteiltreff von 9.30 bis 11.30 Uhr alle Bewohnerinnen und Bewohner herzlich zum Frühstückstreff ein.

Die Besucherinnen und Besucher erwartet ein kostengünstiges Frühstücksbuffet mit Kaffee, Tee, Brötchen, Wurst, Käse, Obst und Gemüse.

Kommen Sie gerne vorbei um zu frühstücken, um andere Menschen kennenzulernen, um einen Blick in die Zeitung zu werfen, um mit Nachbarn ins Gespräch zu kommen und um sich über die Arbeit der Gemeinwesenarbeit zu informieren.

Weitere Informationen in der Gemeinwesenarbeit, Stadtteiltreff Kreyenbrück, Telefon 0441 235-3292.

Stadtteilcafé

Jeden Dienstag und Donnerstag in der Zeit von 14 bis 16.30 Uhr lädt das Café im Stadtteiltreff dazu ein, zum günstigen Preis Kaffee und Tee zu trinken und Kuchen zu genießen.

Die Besucherinnen und Besucher haben Gelegenheit, mit anderen Menschen ins Gespräch zu kommen, die Zeitung zu lesen oder Gesellschaftsspiele zu spielen.

Die Mitarbeiterinnen informieren in dieser Zeit gerne über alle weiteren Angebote der Gemeinwesenarbeit. 

Weitere Informationen in der Gemeinwesenarbeit, Stadtteiltreff Kreyenbrück, unter Telefon 0441 235-3292.

Freie Plätze in den Eltern-Kind- und Krabbelgruppen

Die Eltern-Kind- Gruppen und das Café mit Kinderwagen des Stadtteiltreffs Kreyenbrück richten sich an Mütter und Väter mit ihren Babys und Kleinstkindern.

In den Gruppen wird gespielt, gebastelt, gesungen und die Eltern haben die Gelegenheit, sich auszutauschen.

Die Gruppen finden unter pädagogischer Anleitung statt.

Die Gruppen finden zu folgenden Terminen statt

  • montags von 15 bis 16.30 Uhr für Kinder ab eineinhalb Jahren
  • dienstags von 9.30 bis 11.30 Uhr für Kinder ab eineinhalb Jahren
  • freitags von 10 bis 12 Uhr für Kinder bis zwölf Monaten (zusätzlich mit der Hebamme Insa Bartels)

Information und Anmeldung jederzeit in der Gemeinwesenarbeit, Stadtteiltreff Kreyenbrück, Telefon 0441 235-3292.