Jens Piezunka

geboren 1967 in Bremen, erhielt als Kind Cellounterricht und lernte später Konzertgitarre (Studium an der Universität Oldenburg). Inspiriert durch osteuropäische Folklore und Jazz, wechselte er zum Kontrabass und zur Popularmusik und studierte schließlich Jazzbass am Hilversum Conservatorium (NL) und an der Hochschule für Künste Bremen.

Jens Piezunka ist Mitglied verschiedener Formationen zwischen Jazz und „Weltmusik“. Er spielte als Theatermusiker u.a. am Nationaltheater Mannheim, am Oldenburger Staatstheater und am Theater Bremen. CD-Aufnahmen entstanden unter anderem mit dem „Trio Kali Gari“, „Csokolom“,  „Tri-au-Lait“, „Jazz´N`Spirit“ und „String Thing“.

Seit 2001 ist er Bassist vom Jazz-Streichquartett String Thing, mit dem er Konzerte in Westafrika, China und Japan gab sowie zahlreiche Workshops und Fortbildungen leitete, u.a. im Auftrag der European String Teacher Association (ESTA), der Landesmusikakademie Sachsen-Anhalt, für das Bundesjugendorchester und das National Symphony Orchestra of Ghana.

An der Musikschule unterrichtet Jens Piezunka seit 2008 das Fach Kontrabass, leitet das Groove Orchestra Oldenburg » und den ChoRioso ».