Styropor

Wie kann ich Verkaufsverpackungen entsorgen?

  • Verkaufs-, Transport- und Umverpackungen aus Styropor
  • Isoliermaterialien aus Styropor zum Beispiel aus dem Baubereich.
    Achtung: Baustyropor enthält in der Regel Hexabromcyclodedecan (HBCD) und ist als gefährlicher Abfall eingestuft. Eine Annahme ist ausschließlich an der Wertstoffannahmestelle Neuenwege, Barkenweg 6, bis zu einer Menge von maximal 2 Kubikmetern möglich. Kosten bis 1 Kubikmeter 30 Euro, 1 bis 2 Kubikmeter 60 Euro.

Entsorgung

  • Verkaufsverpackungen aus Styropor werden über den gelben Sack entsorgt.
  • Gewerbebetriebe müssen Transport- und Umverpackungen aus Styropor einer erneuten Verwendung oder einer stofflichen Verwertung außerhalb der öffentlichen Abfallentsorgung zuführen.
  • Transport- und Umverpackungen aus Styropor können auch bei der Wertstoffannahmestelle Neuenwege, Barkenweg 6 » gegen Gebühr abgegeben werden.

Wichtiger Hinweis: Es werden ausschließlich Anlieferungen aus dem Stadtgebiet Oldenburg entgegen genommen.

Zuletzt geändert am 24. Januar 2024