Wettbewerb „Kommune bewegt Welt“

Mit 10.000 Euro dotierte Auszeichnung im Wettbewerb „Kommune bewegt Welt“ ermöglicht weitere Aktivitäten

Rückenwind für „Oldenburg handelt fair“: Aktionsbündnis erhält Preisgeld

Engagement mit Erfolg: Der gemeinsame Beitrag der Stadt Oldenburg und des Aktionsbündnisses „Oldenburg handelt fair“ wurde im entwicklungspolitischen Wettbewerb „Kommune bewegt Welt 2022“ mit dem Newcomer-Preis gewürdigt. Nachdem die offizielle Preisverleihung bereits am 15. September in Düren stattgefunden hatte, überreichte Oberbürgermeister Jürgen Krogmann nun am Montag, 5. Dezember 2022, symbolisch den mit 10.000 Euro dotierten Preis an Gerd Pöppelmeier, den Vorstandsvorsitzenden des Ökumenischen Zentrums Oldenburg e.V. (ÖZO). Das Aktionsbündnis ist an das ÖZO angegliedert, das Preisgeld wird ausschließlich den Aktivitäten von „Oldenburg handelt fair“ zugutekommen.

Oberbürgermeister Krogmann dankte den Aktiven im Aktionsbündnis für ihre Arbeit und freute sich, den Preis nun weiterreichen zu können: „‚Oldenburg handelt fair‘ ist eine große Bereicherung für unsere Stadt. Nachhaltige und global gerechte Handlungsmöglichkeiten aufzuzeigen, ist ein wichtiger Beitrag zu einem zukunftsfähigen und lebenswerten Oldenburg für alle. Hier leistet das Aktionsbündnis wirklich großartige Arbeit und soll das auch in Zukunft fortsetzen können.“

Stand beim Lamberti-Markt und weitere nachhaltige und kreative Aktionen geplant

Stadt und ÖZO freuen sich, die bisherige gute Zusammenarbeit in Zukunft weiterzuführen. Ideen für die Verwendung des Preisgeldes gibt es zahlreiche. „Wir setzen auf langfristig und strukturell wirkende ebenso wie kreative und ansprechende Aktivitäten. So viel sei bereits verraten: Es soll sportlich werden, aber auch lecker. Und wir wollen fair unterwegs sein“, so Franziska Beck, Eine-Welt-Promotorin im ÖZO und eine der Koordinatorinnen von „Oldenburg handelt fair“. Ganz konkret wurde beispielsweise am Freitag, 16. Dezember, die Hütte auf dem Lamberti-Markt für gemeinnützige Organisationen durch die Aktiven von „Oldenburg handelt fair“ bespielt. Weitere Informationen zu den Aktivitäten des Aktionsbündnisses sind auf dessen Website » verfügbar.

Aktionsbündnis und Nachhaltigkeitsleitbild ausgezeichnet

Der Wettbewerb wurde durchgeführt durch Engagement Global mit ihrer Servicestelle Kommunen in der Einen Welt im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung. Im Oldenburger Wettbewerbsbeitrag wurden neben dem städtischen Leitbildprozess insbesondere die Arbeit des Aktionsbündnisses „Oldenburg handelt fair“ sowie dessen Projekt „Großes beginnt im Kleinen – ein faires Oldenburg für 17 Ziele“ hervorgehoben.

Zuletzt geändert am 19. Dezember 2022