Sozialpsychiatrischer Plan

Übersicht von Hilfestellungen

Der Sozialpsychiatrische Dienst der Stadt Oldenburg bietet Menschen mit psychischen Erkrankungen verschiedenste Hilfsangebote an. Außerdem hat  der Dienst den gesetzlichen Auftrag im Benehmen mit dem Sozialpsychiatrischen Verbund einen Sozialpsychiatrischen Plan über den Bedarf an Hilfen und das vorhandene Angebot in der Stadt Oldenburg zu erstellen. Die Fortschreibung erfolgt in einem jährlichen Rhythmus. Der Plan informiert über aktuelle Entwicklungen, beschreibt Bestand sowie Bedarf im Bereich der sozialpsychiatrischen Hilfen in der Stadt Oldenburg und soll Raum für Diskussionen geben. An der Erstellung des Plans wirken sowohl professionelle Fachkräfte aus dem psychiatrischen und psychosozialen Arbeitsfeld als auch Betroffene und Angehörige mit.

Vielfältige Zielgruppen

Der Sozialpsychiatrische Plan soll gemäß den Empfehlungen des Landesfachbeirates Psychiatrie Niedersachsen folgende Zielgruppen erreichen:

  • Betroffene und Angehörige von psychisch kranken Menschen
  • psychosoziale professionelle Fachkräfte
  • Kostenträger
  • Politikerinnen und Politiker
  • Vertreterinnen und Vertreter von Forschung und Lehre sowie
  • an dieser Fragestellung interessierte Bürgerinnen und Bürger

Anregungen und Rückmeldungen können schriftlich an den Sozialpsychiatrischen Dienst im Gesundheitsamt, Industriestraße 1 b, 26121 Oldenburg gerichtet werden.

Zuletzt geändert am 4. November 2022