Sozialmonitoring

Sozialmonitoring

Das Sozialmonitoring stellt kleinräumige Daten mit Indikatoren zu sozialen Fragen und Teilhabechancen zur Verfügung. Sozialmonitoring ist ein Instrument der und damit Teil der Sozialberichterstattung in Oldenburg. Daten werden bereitgestellt, beobachtet und bewertet und damit Transparenz über unterschiedliche soziale Zustände und Entwicklungsprozesse in Sozialräumen hergestellt. Die Daten sind Grundlage für die Arbeit der sozialen Fachplanungen, der Sozial- und Spezialberichterstattung, der Stadtplanung und der politischen Gremien. Insbesondere dienen sie dazu, die Entscheidung über Unterstützung sozial benachteiligter Quartiere datengestützt (quantitativ, qualitativ) zu treffen, um sie zu inklusiven Quartieren weiterzuentwickeln und damit zur Sicherstellung der kommunalen Daseinsvorsorge. 

Die Bevölkerung hat die Möglichkeit, ihre Stadt aus neuen Blickwinkeln kennenzulernen und vertiefte Informationen über die Lebensumstände der Menschen in Oldenburg zu erhalten.

Im Sozialmonitoring finden Sie jährlich aktualisierte Daten zu den Themen

  • Arbeit, Transferleistungen
  • Bevölkerung
  • Bildung
  • Erziehung, Förderung
  • Gesundheit
  • Wohnen

Die Daten werden nach Verfügbarkeit erweitert.

Stadtplan

Die Übersicht der einzelnen Themen finden Sie im Stadtplan zum Sozialmonitoring »

Kontakt

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Gunnar Rohde, E-Mail gunnar.rohde[at]stadt-oldenburg.de