Oldenburg soll auch 2020 weiter blühen und summen

Geplante Umsetzung weiterer Blumenwiesen

Auch im Jahr 2020 sollen Insekten im Oldenburger Stadtgebiet einen reich gedeckten Blütentisch vorfinden. Deshalb werden ab Mai 2020 weitere Blumenwiesen hergestellt. Die in 2019 angelegten Wiesen bleiben erhalten und sollen sich weiterentwickeln.

Aus den vielen Vorschlägen für Wiesenstandorte, die 2018 bei der Stadt eingegangen sind, wurden zwölf mögliche Flächen für eine Umsetzung ausgewählt. Auf den ersten sechs Flächen kann seit Mai 2019 die Entwicklung der Wiesen beobachtet werden. Die weiteren sechs Standorte folgen in diesem Jahr.

Wie sehen die Wildblumenwiesen aus?

Wie fertige insektenfreundliche Blumenwiesen aussehen, können Sie auf den schon angelegten Standorten sehen. Hier finden Sie Informationen zur „Herstellung und Pflege einer Wildblumenwiese“ » (PDF, 2,5 MB). Und hier finden Sie weitere Informationen zu den Wildblumenwiesen 2019 ».

Wer ist für die Wildblumenwiesen zuständig?

Der Fachdienst Stadtgrün – Planung und Neubau der Stadt Oldenburg begleitet wieder die diesjährige Neuanlage. Hier wird auch die Entwicklung aller Blumenwiesen beobachtet und dokumentiert.

Wo sind die Wildblumenwiesen?

Auch die Standorte der nächsten Wiesen verteilen sich über das ganze Stadtgebiet. Wo sich die jeweiligen Flächen genau befinden, sehen Sie auf dem Lageplan Blumenwiesen 2020 » (PDF, 4,91 MB)

Möchten Sie noch mehr zu den einzelnen Blumenwiesen wissen?

Dann finden Sie unten stehend einen Steckbrief zu jeder Fläche mit detaillierten Informationen, Fotos und Übersichtsplan. Klicken Sie dafür auf den Namen der entsprechenden Wiese:

  1. Ehnkenweg » (PDF, 2 MB)
  2. Zaunkönigstraße » (PDF, 1 MB)
  3. An der Mühlenhunte » (PDF, 1 MB)
  4. Am Drielaker See » (PDF, 556 KB)
  5. Angerflächen Bloherfelde » (PDF, 3 MB)
  6. Artillerieweg/Infanterieweg » (PDF, 1 MB)