Kinder ertanzen sich eine neue Welt

Zur Abschlusspräsentation des Förderpreisträger-Projektes der Kulturellen Bildung 2012/2013, der „Sprachferien in der Villa am Wieselweg“, hatten die Projektpartner Anfang Juli 2013 eingeladen.
Das Tanz- und Theaterprojekt wurde in Kooperation zwischen dem Verein für Kinder e.V. Oldenburg und der Grundschule Haarentor realisiert. Kinder der Sprachlernklasse und aus dem Hort haben gemeinsam Ideen entwickelt, an einer Choreographie gearbeitet, miteinander gelacht und geprobt. Das Ergebnis war eine Reise in die außergewöhnlichen Klang-, Tanz- und Sprachwelten der Kinder.

Mit einem Koffer-Tanz symbolisierten die Kinder ihre Flucht aus der alten Heimat in eine neue, unbekannte Welt. Ihre Erinnerungen an ihr altes Zuhause verarbeiteten sie in Bildern, die sie dem Publikum auf Deutsch erklärten. Schlüsselszenen waren auch der Zusammenklang verschiedener Kulturen, dargestellt auf Instrumenten unterschiedlichster Herkunft, und ein Zaubertanz, der aus Feinden Freunde werden ließ. Bis zum munteren Abschlussreigen waren so Bilder und Szenen wie auf einer bunten Perlenkette aneinander gereiht. Die Aufführung klang noch in einem Abschlussgrillen in der „Villa am Wieselweg“ aus, bei dem Kinder und Erwachsene aus nahen und fernen Ländern fröhlich miteinander aßen und plauderten.