Phantastische Traumwelten

„Phantastische Traumwelten“ waren vom 5. Mai bis zum 16. Juni 2011 in der Artothek Oldenburg zu erleben.

Im Rahmen des Projekts „Artothek & Schule“ besuchten die Schülerinnen und Schüler mit den Sozialpädagoginnen Carmen Bausch und Meike Bernhardt die Artothek und ließen sich dort von romantischen Werken inspirieren. Die Schüler haben zu sechs Bildern bekannter Künstler der Artothek phantasievolle Grafiken, Malereien, Objekte und Fotografien geschaffen, mit denen die Galerie der Artothek in eine farbenfrohe Traumlandschaft verwandelt wurde.

Thema Romantik
Mit großer Begeisterung haben die Schüler das Thema „Romantik“ für den Schulunterricht entdeckt und sehr ideenreich mit eigenen Techniken experimentiert. So entstanden ein schillernder Phönix aus Pappmaché, der märchenhaften Zeitgeist versprüht und melancholische grau-weiße Collagen, die den heutigen Symbolcharakter der Romantik aufspüren. Zu entdecken gab es außerdem eine in leuchtenden Farben gemalte Traumwelt auf Leinwand, auf die Sehnsüchte der Schüler eingeschrieben sind oder Zauberbäume, die in ihrer orientalischen Pracht an Märchenbilder aus „Tausend und einer Nacht“ erinnern.

Motive der Romantik wurden für die Kinder zu einem besonderen Erlebnis, da sie mit diesen ihre Gefühle und Stimmungen zum Ausdruck bringen konnten. Materialien wie Farbe, Folie, Stoff, Pappmaché, Holz, Federn und Papier wurden für die Werke verwendet. Ein besonderer Höhepunkt des Schulprojekts war die Kooperation mit der Oldenburger Künstlerin Heike Ellermann, die eine Originalillustration zu ihrem Bilderbuch „Das Eisschloss“ für das Projekt zur Verfügung stellte und die Kinder zu sich ins Atelier einlud. So konnten die Schüler viel Interessantes über die Künstlerin und den Entstehungsprozess des Bilderbuches erfahren.