Philipp Arndt

studierte Klassisches Schlagwerk im Studiengang Künstlerische Ausbildung an der Musikhochschule Hannover. Parallel zum Studium absolvierte er Praktika in verschieden Orchestern, unter anderem an der Hamburger Staatsoper. Sein Postgraduate Studium absolvierte er anschließend durch eine zweijährige Akademiezeit beim Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, mit dem er weltweit konzertierte und 2006 einen Grammy Klassik gewann.
Nach einem Jahr an der Essener Oper kam er 2007 an das Oldenburgische Staatstheater als 1. Schlagzeuger. Hier ist er in Opern, Sinfonie- und Kammerkonzerten sowie Produktionen für Kinder und Jugendliche zu hören. Darüber hinaus spielt er regelmäßig in namhaften deutschen Orchestern wie dem HR Sinfonieorchester, der NDR Radiophilharmonie oder dem Philharmonischen Staatsorchester Hamburg.

Seit 2011 unterrichtet er an der Musikschule der Stadt Oldenburg Klassisches Schlagwerk. Momentan studieren drei seiner ehemaligen Schüler an den Musikhochschulen Hannover sowie der Hans Eisler in Berlin.