Sebastian Chica Villa

wurde 1982 in Bogota (Kolumbien) geboren. In der Musikakademie La Escala erhielt er Klavierunterricht bei Maria Teresa Valencia, Julio Reyes und Andrés Franco. 1999 trat er in die Klavierklasse von Prof. Radostina Petkova an der Pontificia Universidad Javeriana in Bogota ein, wo er 2004 sein Studium im Hauptfach Klavier abschloss. Seit 2006 studierte er in der Klavierklasse von Prof. Kurt Seibert an der Hochschule für Künste Bremen, wo er 2010 sein Studium mit dem Diplom erfolgreich beendete.

Als Preisträger des Wettbewerbes Músicos Javerianos spielte er 2001 als Solist mit dem Orquesta Sinfónica Javeriana das erste Klavierkonzert op. 15 von L.V. Beethoven. Er tritt in verschiedenen Konzertsälen wie dem Museo Nacional oder Teatro Colón in Bogota sowie bei verschiedenen Projekten der HfK Bremen, im Haus der Wissenschaft, Haus im Park und bei Steingraeber & Söhne in Bayreuth auf.

Sein künstlerischer Schwerpunkt liegt im Klavierduorepertoire. Zusammen mit seiner Kollegin Marina Kondraschewa konzertiert er regelmäßig als das Klavierduo KONDRASCHEWA/CHICA in Deutschland, Europa und Südamerika.

Er lebt mit seiner Frau und seinen Töchtern in Bremen und ist als freiberufliche Klavierlehrer und Pianist tätig.