Ulrike Folch-Bönisch

wurde 1966 geboren und wuchs in Hamburg und Oldenburg auf. Als Schülerin war sie mehrfach Preisträgerin bei Wettbewerben „Jugend musiziert“. Nach dem Abitur studierte sie in Hamburg, wechselte danach an die Alanus-Hochschule bei Bonn, um 1989 mit dem Diplom im Hauptfach Blockflöte abzuschließen. Bei dem sich anschließenden Studium an der Hochschule für Musik in Köln erlangte sie 1992 den Abschluß zur staatlich geprüften Musikerzieherin. Mit verschiedenen Meisterkursen rundete sie ihre Ausbildung ab.

Während eines 5-jährigen Auslandsaufenthalts in Spanien konzertierte Ulrike Folch in Barcelona, Valencia und Segorbe. 2003 kehrte sie zurück nach Deutschland und widmet sich seither wieder verstärkt der lehrenden Tätigkeit.

Seit 2009 arbeitet sie als Lehrkraft für Blockflöte an der Musikschule der Stadt Oldenburg. Neben der Arbeit mit Kindern ist die Erwachsenenbildung ein weiterer Schwerpunkt. Es ist ihr eine große Freude, der hohen Motivation Erwachsener mit Geduld und Geschick zu begegnen und die Begeisterung  am Blockflötenspiel zu vermitteln.

Eine späte Gesangsausbildung ermöglicht es Ulrike Folch ihre Konzerte vielseitig zu gestalten. Als Solistin tritt sie im Rahmen vieler Oldenburger Veranstaltungen auf, unter anderem mit dem Kammerorchester St. Anna Bardenfleth.