Aurika Knaus

wurde in Ufa/Russland geboren. Sie begann ihre musikalische Ausbildung im Alter von 6 Jahren, zunächst mit dem Instrument Klavier. 3 Jahre darauf wurde sie an der Spezialmusikschule am Konservatorium in Kazan/Russland mit dem Hauptfach Cello angenommen. Nach dem Abschluss dieser Schule ging sie zurück nach Ufa, wo sie ihre Ausbildung an der Musikhochschule fortsetzte. Schon während ihrer Studienzeit bekam sie die Möglichkeit, die Celloklasse der Spezialmusikschule Ufa für besonders begabte Kinder zu leiten. Sie kombinierte dies mit einer langjährigen Tätigkeit im Kammerorchester „Bashkiria“, mit dem sie Konzertreisen unternahm und Schallplatten aufnahm.

1991 emigrierte die Familie nach Deutschland, wo Aurika Knaus in ihrer zweiten Heimat Oldenburg ihre künstlerische Laufbahn aufs Neue aufbaute. Sie spielte im Orchester des Oldenburgischen Staatstheaters, unterrichtete an der Musikakademie „HEFATA“ in Bremen, ebenso an der Klavierschule im Pianohaus Rosenkranz in Oldenburg.