Eike Niemann

ist gebürtiger Oldenburger und hat nach einer kurzen Schlagzeugphase im frühen Kindesalter vor allem das Arrangieren und Verändern von bestehender Musik für sich entdeckt. Das erste DJ Werkzeug, bestehend aus 2 Plattenspielern und einem analogen Mixer, erwarb er im Alter von 17 Jahren und spätestens ab diesem Moment war das DJing in allen erdenklichen Formen und Ausprägungen seine große Leidenschaft. Fortan sammelte er sowohl regional als auch überregional Erfahrungen als Discjockey auf Veranstaltungen, Eröffnungen, beim Auflegen in Bars, Clubs und Discotheken. Darüber hinaus entwickelte er sich, im Kontext von Bandprojekten oder als musikalisches Rückgrat bei Liveauftritten von anderen Künstlern, als Livemusik-DJ weiter. Zusätzlich etablierte er sich als Discjockey im Studio durch die Mitwirkung in zahlreichen Projekten unterschiedlicher Künstler, von Songwriting bis Hip Hop. Um das Spektrum zu erweitern, ist Niemann außerdem seit 2010 Verantwortlicher seiner eigenen Radiosendung Hip Hop Hurra auf dem Lokalsender Oldenburg Eins. Im Kontext der Sendung arbeitet er regelmäßig mit Künstlern unterschiedlichster Musikrichtungen zusammen.

Studium und pädagogische Tätigkeiten

2017 beendete Eike Niemann sein Studium der Sozialwissenschaften erfolgreich mit einem Master-Abschluss . Seine Abschlussarbeit verfasste er zum Thema Discjockeys und Arbeitsmarktmodelle. Ebenfalls seit 2017 arbeitet er zudem an der Grundschule Kreyenbrück beim Jugendhilfeträger Verein für Kinder als Ganztagsbetreuer und bringt dort seinen musikalischen Hintergrund auf pädagogischer Basis mit ein.

Seit Februar 2020 ist Eike Niemann an der Musikschule der Stadt Oldenburg in den Bereichen Djing und Digitale Musik tätig.