Teerölhaltige Hölzer

Teeröle werden aufgrund ihrer keimtötenden Eigenschaften zum Holzschutz bei Bahnschwellen, Leitungsmasten und so weiter, verwandt. Die intensive holzschützende Wirkung der Teeröle beruht auf ihrem hohen Gehalt an polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffen. Diese sind aufgrund ihres Gefährdungspotentials als Gefahrstoffe und damit als Schadstoffe eingestuft.

Hinweise für gewerbliche Anlieferung von Bahnschwellen

  • wenn bei gewerblichen Anlieferungen die 2-Tonnengrenze überschritten wird, muss vorher ein Entsorgungsnachweis (EN) bei der Niedersächsischen Gesellschaft für Sonderabfälle (Telefon: 0511 36080, weitere Informationen unter www.ngsmbh.de ») beantragt werden, der zusammen mit einem Begleitschein für die Anlieferung verlangt wird, ansonsten ist die Annahme nicht möglich.
  • Außerdem ist eine vorherige Anmeldung unter der Telefonnummer 0441 5705011 erforderlich!

Entsorgung

Teerölhaltige Hölzer werden ausschließlich an der Abfallbehandlungsanlage Neuenwege, Barkenweg 3 », angenommen.

Wichtiger Hinweis: Es werden ausschließlich Anlieferungen aus dem Stadtgebiet Oldenburg entgegen genommen.