Workshop zum Stadtteilzentrum Donnerschwee

Gemeinsam Ideen diskutieren und Visionen entwickeln

Das Stadtplanungsamt veranstaltet einen Stadtteilworkshop für das Stadtteilzentrum Donnerschwee: Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, am Mittwoch, 13. November 2019, ab 19 Uhr in der Aula der Grundschule Donnerschwee (Donnerschweer Straße 262) an einem Workshop teilzunehmen, miteinander zu diskutieren und Ideen für den Stadtteil zu entwerfen.

Ziel ist es, Stadtteilidentitäten herauszubilden. Dabei geht es nicht nur um eine tragfähige Versorgungsstruktur, sondern auch um die Schaffung von kommunikativen und sozialen Angeboten, aber auch um eine Erhöhung der Aufenthaltsqualitäten.

Bestandsaufnahme
Ausgangslage ist eine von der Stadt erstellte individuelle Bestandsaufnahme. Diese ist, damit die Bürgerinnen und Bürger sich vorab informieren können, weiter unten auf der Seite online abrufbar. Aus den Workshop-Ergebnissen soll dann ein Rahmenplan entwickelt werden, der anschließend der Politik vorgestellt wird.

Anmeldungen
Anmeldungen nimmt das Stadtplanungsamt entgegen:

Kurzentschlossene sind am Tag der Veranstaltung auch ohne Anmeldung willkommen.

Wie geht es weiter:

Ein Bericht über den Verlauf des Workshops wird dem Ausschuss für Stadtplanung und Bauen in einer seiner nächsten Sitzungen vorgestellt werden.

Anschließend werden alle im Workshop vorgebrachten Ideen und Wünsche gesammelt, ausgewertet und bewertet, auf Machbarkeit geprüft sowie ihre Auswirkungen abgeschätzt.

Es folgt die Erarbeitung eines Entwurfes der Rahmenplanung. Für die Entwurfsbearbeitung und Beteiligung der zuständigen Dienststellen ist ein Zeitraum von mindestens einem Jahr anzusetzen.

Die fertiggestellte Rahmenplanung wird dann in den politischen Gremien beraten und dem Rat der Stadt Oldenburg zum Beschluss vorgelegt. Danach sollen die Bürgerinnen und Bürger wieder zu einer Informationsveranstaltung eingeladen werden. Der Termin wird rechtzeitig in der Presse und hier auf dieser Internetseite bekanntgegeben.