Zukünftige Entwicklungen

Die Klävemann-Stiftung, deren Häuser zum Teil über 100 Jahre alt sind, soll auch in Zukunft ihren Zweck weiter erfüllen. Um die weitere Entwicklung planen zu können, wurde eine Investitionsanalyse für den gesamten Gebäudebestand durchgeführt. Die Ergebnisse zeigen, dass ein erheblicher Instandhaltungs- und Modernisierungsbedarf für die Gebäude besteht.

Der Gebäudebestand der Klävemann Stiftung wird sukzessive saniert sowie erneuert und somit die Stiftung auf eine solide wirtschaftliche Basis zu stellen. Als Teil des genannten Sanierungskonzeptes wurde inzwischen das Projekt Quartier Nadorst begonnen. Geplant ist die Schaffung von rund 100 neuen Wohnungen. Das Projekt umfasst ein Volumen von etwa 13 Millionen Euro und soll bis 2027 abgeschlossen sein.

Hier finden Sie die Präsentation der Investitionsanalyse des Gebäudebestandes Zukünftige Entwicklungen » (PDF, 1,2 MB)