Oldenburger Events im Rahmen der Bundeswehr-Patenschaft

Kohlfahrt:
Die alljährliche Kohlfahrt ist vor allem eine Anerkennung der Truppenmitglieder durch die Stadt, die sich für ihre Kameradinnen und Kameraden einsetzen. Teilnehmer sind deshalb die Personalvertretungen und Vertrauenspersonen der Soldaten und zivilen Mitarbeiter. Gäste sind von städtischer Seite der Oberbürgermeister, Ratsmitglieder und Dezernatsleitungen. Seitens der Bundeswehr nehmen außerdem die Kommandeure und Dienststellenleiter sowie Vertreter der Reservistenverbände teil.

Empfänge:
Zweimal jährlich werden die hinzuversetzten Mitglieder der Bundeswehr im Alten Rathaus durch einen Vertreter der Stadt Oldenburg empfangen. Dabei werden die Soldaten und Angehörigen der Bundeswehrverwaltung als neue Bürgerinnen und Bürger der Stadt begrüßt. Im Anschluss an den Empfang bekommen die Hinzuversetzten durch eine Stadtführung einen ersten Eindruck von ihrem neuen Dienstort. Auch Soldaten, die im Auslandseinsatz waren, werden im Alten Rathaus vom Oberbürgermeister empfangen. Der Einsatz der Soldaten wird hierdurch besonders gewürdigt.

Jahresgespräch:
Einmal im Jahr treffen sich die Kommandeure und zivilen Dienststellenleiter der Bundeswehr mit dem Oberbürgermeister und Vertretern des Rates und der Stadtverwaltung. Dieses Treffen dient zum einen dem allgemeinen Gedankenaustausch, zum anderen werden die zukünftigen Patenschaftsveranstaltungen besprochen und terminiert.