Kooperative Ganztagsbildung in Oldenburger Grundschulen

Die Stadt Oldenburg hat in einem breit angelegten Beteiligungsprozess das Rahmenkonzept „Kooperative Ganztagsbildung in Oldenburger Grundschulen“ vom 22. Januar 2018 (Ratsbeschluss) zur Gestaltung von Angeboten an Ganztagsgrundschulen entwickelt. Dabei kooperieren die Stadt Oldenburg und die Grundschule mit einem primären Kooperationspartner aus der Jugendhilfe. Die Stadt Oldenburg verfolgt gemeinsam mit den Bildungspartnern vor allem zwei strategische Ziele:

  • Verbesserung der Bildungs- und Teilhabechancen der Kinder im Grundschulalte
  • Verbesserung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf der Eltern

Die Zusammenarbeit der Bildungspartner wird dabei getragen von einem gemeinsamen Bildungsverständnis, das angemessene Lern-, Bildungs- und Entwicklungsräume gewährleisten soll. Die Teilnahme an Ganztagsangeboten trägt außerdem zur nachhaltigen Förderung von kognitiven und sozialen Kompetenzen und damit zum Bildungserfolg bei. In Oldenburg arbeiten bereits gut die Hälfte der Grundschulen nach dem Rahmenkonzept. Weitere kommen laufend hinzu.

Allgemeines zu den Angeboten einer Ganztagsgrundschule nach dem Rahmenkonzept

  • Je nach Ganztagsgrundschule können bis zu drei unterschiedliche Angebote (schulisches Ganztagsangebot, Spätangebot und Ferienangebot) gebucht werden.
  • Der Umfang und die Länge der Angebote sind an den Ganztagsgrundschulen unterschiedlich und können dort beziehungsweise beim Kooperationspartner der Schule erfragt werden.
  • Die Anmeldungen erfolgen jährlich. (Kernanmeldezeit Januar).

Schulisches Ganztagsangebot 

Das Angebot wird unter der Aufsicht und Verantwortung der Schulleitung organisiert und bei fast allen Schulen durch einen primären Kooperationspartner (der immer Träger der freien Jugendhilfe ist) sowie weiteren Kooperationen aus den Bereichen Sport, Kultur und Freizeit unterstützt.

  • Schülerinnen und Schülern können an bis zu fünf Tagen in der Woche am Angebot teilnehmen.
  • In offenen Ganztagsgrundschulen können die Tage einzeln gebucht werden.
  • Bei teilgebunden Ganztagsgrundschulen können die offenen Tage frei gewählt werden.
  • Es gibt einen Rechtsanspruch auf ein beitragsfreies Angebot.
  • An allen Tagen wird ein (kostenpflichtiges) Mittagessen nach DGE-Qualitätsstandard» angeboten.

Spätangebot

Das Angebot wird unter der Aufsicht und Verantwortung des primären Kooperationspartners organisiert und durchgeführt.

  • Es kann ergänzend nach dem schulischen Ganztagsangebot gebucht werden. 
  • Es umfasst maximal 1,5 Stunden täglich je nach Standort und ist in vier Buchungspaketen buchbar.
  • Es ist kostenpflichtig.
  • Der Bedarf muss einmalig nachgewiesen werden.

Ferienangebot

Das Angebot wird unter der Aufsicht und Verantwortung des primären Kooperationspartners organisiert und durchgeführt. Gegebenenfalls wird dieser durch weitere Kooperationen aus den Bereichen Sport, Kultur und Freizeit unterstützt.

  • Es umfasst je nach Standort maximal neun Buchungspaketen beziehungsweise –wochen und jedes Buchungspaket kann einzeln gebucht werden.
  • Es ist kostenpflichtig.
  • An allen Tagen wird ein (kostenpflichtiges) Mittagessen nach DGE-Qualitätsstandard angeboten.
  • Der Bedarf muss einmalig nachgewiesen werden.
  • Der Angebotszeitraum ist von März im laufenden Kalenderjahr bis Februar im Folgejahr. 

In Oldenburg gibt es folgende Ganztagsgrundschulen und primäre Kooperationspartner

Die GS Ohmstede » ist eine offene Ganztagsschule, sie arbeitet jedoch nicht im Kooperativen Ganztag nach Rahmenkonzept und ohne ein Spät- und Ferienangebot.

Wo erhalte ich weitere Informationen?

Mehr Informationen und alles zur Anmeldung zu den Ganztagsangeboten finden Sie auf der Homepage Ihrer zuständigen Grundschule ». Alle weiteren Informationen zu den ergänzenden Angeboten (Spätangebot und Ferienangebot) erhalten Sie ebenfalls über die Homepage der Schule oder direkt beim primären Kooperationspartner.

Weitere Informationen zum Rahmenkonzept „Kooperative Ganztagsbildung in Oldenburger Grundschulen“ insgesamt erhalten Sie im Amt für Schule und Bildung bei den Koordinatorinnen für Ganztagsgrundschulen:

Stephanie Lichtenberg
Telefon: 0441 235-3855
E-Mail: stephanie.lichtenberg(at)stadt-oldenburg.de

Inka Sandmann-Müller
Telefon: 0441 235-2496
E-Mail: inka.sandmann-mueller(at)stadt-oldenburg.de

Karen Graf
Telefon: 0441 235-3522
E-Mail: karen.graf(at)stadt-oldenburg.de